Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB - Arroganz-Vorwürfe an Erling Haaland: "Er kann sich keine Klasse kaufen"

Von SPOX
Reece Styche von der Nationalmannschaft Gibraltars hat Arroganz-Vorwürfe gegenüber Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland erhoben.

Reece Styche von der Nationalmannschaft Gibraltars hat Arroganz-Vorwürfe gegenüber Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland erhoben. Dieser soll bei einem WM-Qualifikationsspiel zwischen Gibraltar und Norwegen im März einen Trikottausch verweigert haben.

Wie Styche der Sun erzählte, habe Gibraltar-Kapitän Kapitän Roy Chipolina seinen norwegischen Gegenspieler Haaland nach dessen Trikot gefragt. "Haaland hatte allerdings nicht getroffen, war nach einer Stunde ausgewechselt worden und wohl nicht in Stimmung", berichtete er. "Nachdem beide ihre TV-Interviews gegeben hatten, fragte Roy: 'Mein kleiner Junge ist ein riesiger Fan von dir, würdest du dein Trikot mit mir tauschen?'' Haaland hat ihn lediglich angeschaut, gelacht und ist davongegangen."

Styche mutmaßte, dass dem 21-jährigen Haaland der mediale Hype um seine Person "zu Kopf gestiegen" sei: "Er kann sich viele Sachen kaufen, aber Klasse zählt nicht dazu." Wegen dieser Vorfälle hätten alle Gibraltar-Spieler beim Rückspiel in der vergangenen Länderspielpause auf einen Trikottausch mit Haaland verzichtet. Bei der 1:5-Niederlage erzielte der BVB-Stürmer einen Dreierpack.

Styche, beim englischen Siebtligisten Hednesford Town tätig, markierte das Ehrentor. "Ich brauche Haalands Trikot nicht als Erinnerung. Mein Tor steht in den Geschichtsbüchern und diese Erinnerungen werde ich für immer in meinem Kopf behalten", sagte er.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung