Cookie-Einstellungen
Fussball

Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart: Spiel gegen FC Bayern "war eine Lehrstunde"

Von SPOX
Sasa Kalajdzic kam in der Bundesliga 33 Mal zum Einsatz für den VfB Stuttgart.

Sasa Kalajdzic hat im "kicker meets DAZN"-Podcast seine erste Bundesliga-Saison Revue passieren lassen. Der Österreicher sprach dabei auch über seine härtesten Gegner.

"Das Spiel, das mich am meisten beeindruckt hat, war das gegen den FC Bayern. Ich habe nicht gepackt, wie stark diese Mannschaft ist", sagte Kalajdzic.

Der 23-Jährige verlor mit dem VfB Stuttgart beide Spiele gegen den späteren Meister - mit 1:3 und 0:4. Das von ihm angesprochene Spiel war das Rückspiel Ende März.

"Das war eine Lehrstunde. Die waren ein Mann weniger und wir haben richtig gut gespielt. Und die haben uns einfach hergespielt", sagte Kalajdzic. Die Bayern waren nach zwölf Minuten nur noch zu zehnt, nachdem Alphonso Davies die Rote Karte gesehen hatte. Bereits nach 39 Minuten stand es 4:0 für den FC Bayern.

"Die haben uns auseinandergenommen. Sowas habe ich noch nie erlebt. Ich habe einmal geblinzelt und schon stand es 1:0, 2:0, 3:0. Im Blinzeltakt sozusagen. Das war richtig beeindruckend", sagte Kalajdzic.

In der kommenden Saison trifft Kalajdzic bei Duellen mit der stärksten Mannschaft der Liga auch noch auf seinen stärksten Gegenspieler der Liga: "Jedes Spiel war richtig hart. Aber gegen Dayot Upamecano war es richtig schwer. Das war ein echter Brocken, ein Tier."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung