Cookie-Einstellungen
Fussball

Eintracht Frankfurt: Adi Hütter vor vorzeitigem Aus?

Von SPOX
Adi Hütter wird Eintracht Frankfurt verlassen.

Adi Hütter ist nach dem 1:1-Unentschieden von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FSV Mainz 05 (die Highlights im Video) stark in die Kritik geraten. Sogar ein vorzeitiges Aus von Hütter als SGE-Trainer scheint nicht ausgeschlossen.

"Ich will nicht von einer Enttäuschung sprechen. Es liegt nicht am Trainer, es liegt nicht am Team", hatte Hütter das Remis seiner Mannschaft nach Spielende zu erklären versucht. "Vielleicht haben wir auch über unsere Verhältnisse gespielt", so Hütter weiter.

Hütters Aussagen sorgten kurz darauf für Entrüstung in den sozialen Netzwerken, wo Fans die Äußerungen des Trainers wenig verständnisvoll aufnahmen. Nach Informationen von hessenschau-Reporter Carsten Schellhorn sollen diese bei den Frankfurtern auch intern ein Thema sein.

Auch der kicker berichtet, dass die Diskussionen um Hütter nach dem enttäuschenden Unentschieden der Eintracht weiter befeuert wurden. Demnach habe der 51-Jährige enorm an Autorität eingebüßt.

Eintracht Frankfurt: Freistellung von Hütter möglich

Eine Entlassung Hütters ist alleine aufgrund der 7,5 Millionen Euro Ablöse, die Frankfurt am Saisonende von Borussia Mönchengladbach einstreichen kann, kein Thema. Eine Freistellung des Österreichers wäre allerdings möglich.

Die SGE ist durch das Unentschieden gegen Mainz auf Platz fünf in der Tabelle abgerutscht und droht somit, die Champions League doch noch zu verlassen. Hütter machte von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch und wechselt zur kommenden Saison zu Borussia Mönchengladbach. Das gab der Verein im April bekannt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung