Cookie-Einstellungen
Fussball

TSG Hoffenheim wohl an Max Meyer dran - Uneinigkeit zwischen Hopp und Rosen?

Von SPOX
Die TSG Hoffenheim ist offenbar am aktuell vereinslosen Max Meyer (25) interessiert.

Die TSG Hoffenheim ist offenbar am aktuell vereinslosen Max Meyer (25) interessiert. Das vermeldet die Bild, berichtet aber auch über klubinterne Uneinigkeiten bei dieser Personalie.

Demnach könne sich Mäzen Dietmar Hopp, der ein enges Verhältnis zu Meyers Berater Roger Wittmann und dessen Agentur Rogon pflegt, einen Transfer des Mittelfeldspielers gut vorstellen. Manager Alexander Rosen stünde einem möglichen Wechsel jedoch kritisch gegenüber.

Nachdem Meyer bei Crystal Palace aus dem Profikader verbannt worden war, einigten sich Spieler und Klub kürzlich auf eine Vertragsauflösung. Schon vor seinem Wechsel zu Palace 2018 war Hoffenheim an Meyer interessiert, damals scheiterte ein Wechsel aber an dessen finanziellen Vorstellungen. In London verdiente Meyer dem Vernehmen nach rund zehn Millionen Euro. Für einen Wechsel nach Hoffenheim müsste er mit einer Halbierung der Bezüge rechnen.

Neben Hoffenheim soll auch der 1. FC Köln an ihm interessiert sein. Die Verantwortung für Transfers trägt dort Horst Heldt, der Meyer noch aus gemeinsamen Zeiten beim FC Schalke 04 kennt.

Nach einem öffentlichen Schlagabtausch zwischen dem damaligen Schalke-Manager Christian Heidel und seinem Berater Wittmann hatte Meyer Schalke 2018 im Streit verlassen. Bei Hoffenheim stehen mit Konstantinos Stafylidis, Stefan Posch und Kasim Adams aktuell drei Rogon-Klienten unter Vertrag.

Werbung
Werbung