Cookie-Einstellungen
Fussball

Bruno Labbadia und Michael Preetz bei Hertha BSC entlassen - kein Einfluss von Investor Windhorst

Von SPOX
Bruno Labbadia und Michael Preetz stehen wohl vor dem Aus.

Trainer Bruno Labbadia und Manager Michael Preetz wurden bei Hertha BSC nach dem blamablen 1:4 gegen Werder Bremen entlassen. Geschäftsführer Carsten Schmidt hat einen Einfluss von Investor Lars Windhorst dabei dementiert.

 

Ursprünglich war von der Hertha eine Pressekonferenz für Sonntagmittag angesetzt, diese wurde in eine virtuelle Medienrunde mit Schmidt umgewandelt. Allerdings wurde diese virtuelle Medienrunde nur wenigen Medienvertretern zugänglich gemacht. Bisher gibt es keine Informationen darüber, ob in dieser Medienrunde weitere Entscheidungen bekanntgegeben wurden, etwa darüber, ob Pal Dardai wie bereits in den Medien berichtet als Cheftrainer übernimmt.

Auch der Name Ralf Rangnick wurde genannt, Carsten Schmidt wollte das bei Sky aber nicht kommentieren.

Sobald die Ergebnisse der virtuellen Medienrunde bekannt sind, könnt Ihr sie in unserer ausführlichen News zur Entlassung von Bruno Labbadia und Michael Preetz nachlesen.

Hertha BSC: Ergebnisse der virtuellen Medienrunde noch unbekannt

Noch warten wir auf Ergebnisse der virtuellen Medienrunde. Bei Sky hatte Carsten Schmidt übrigens betont, dass das Präsidium des Klubs gestern die Entscheidung getroffen habe, Labbadia und Preetz zu entlassen. Und wer übernimmt? "Wir sind nicht unvorbereitet", sagte er. Investor Windhorst habe keinen Einfluss auf diese Entscheidung gehabt, betonte er: "Der Verein trägt die Entscheidungen selber. Wir sind allerdings im Informationsaustausch. Die Entscheidungen treffen die Gremien von Hertha BSC."

Bestätigt wurde das erneute Engagement von Pal Dardai bei den Profis bislang aber nicht. Mal sehen, ob Carsten Schmidt uns dazu gleich Auskunft gibt.

Laut Informationen der Bild-Zeitung wird Pal Dardai für den entlassenen Labbadia interimistisch übernehmen. Arne Friedrich wird bis Saisonende die Aufgaben von Michael Preetz ausführen.

Carsten Schmidt wird um 13 Uhr zur Presse sprechen. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Hertha BSC trennt sich von Bruno Labbadia und Michael Preetz

  • Hertha-Präsident Gegenbauer über Preetz

Präsident Werner Gegenbauer hat sich in der Stellungnahme zur Entlassung von Michael Preetz geäußert: "Michael Preetz hat den Verein in diesen Jahren sportlich in der Bundesliga etabliert, aber mit Blick auf die Entwicklung in der vergangenen wie der aktuellen Spielzeit sind wir zu dem Entschluss gekommen, diese Position für die Zukunft neu zu besetzen. Dennoch möchte ich mich ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit mit Michael Preetz über die vielen Jahre bedanken."

  • Hertha begründet Labbadia-Entlassung

Auch für Bruno Labbadia muss seinen Posten räumen. "Bruno Labbadia hat mit seinem Trainerteam Woche für Woche viel Arbeit in die Entwicklung der Mannschaft investiert. Dafür gebührt ihm großer Dank. Letztlich müssen wir aber festhalten, dass wir mit 17 Punkten nach 18 Spielen in einer sehr ernsten Situation stecken. Daher haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, mit einem Trainerwechsel einen neuen Impuls zu setzen. Wir werden die Nachfolge auf der Trainerposition in den kommenden Tagen klären", erklärt Carsten Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung.

  • Friedrich übernimmt für Preetz

Bis zum Ende der Saison wird Arne Friedrich "in seiner Funktion als Sportdirektor die Verantwortung im sportlichen Bereich bei Hertha BSC übernehmen".

  • Preetz äußert sich zur Entlassung

"Ich bin unendlich dankbar für die vielen Jahre, die ich für meinen Herzensverein Hertha BSC auf und neben dem Platz spielen und arbeiten durfte", wird Preetz zitiert. "Das waren sehr intensive Jahre mit allen Höhen und Tiefen, die ein Fußballverein zu bieten hat. Wir haben während dieser Zeit sehr große Schritte gemacht, der Verein zu werden, dem - und davon bin ich überzeugt - die Zukunft gehören wird. Ich wünsche allen Mitgliedern, Fans und Kollegen*innen nur das Allerbeste und möchte mich auch bei allen Gremien für das mir entgegengebrachte Vertrauen in den letzten Jahren bedanken."

  • Doppel-Entlassung offiziell: Labbadia und Preetz müssen gehen

Hertha BSC hat die Entlassung von Labbadia und Preetz offiziell gemacht. "Nach den enttäuschenden Ergebnissen und der negativen sportlichen Entwicklung der vergangenen Wochen hat sich das Präsidium von Hertha BSC nach eingehenden Beratungen dazu entschlossen, sich mit sofortiger Wirkung von Geschäftsführer Sport Michael Preetz zu trennen", so der Verein in einem Statement. "Ebenso ist Hertha BSC zu dem Entschluss gekommen, sich von Trainer Bruno Labbadia zu trennen."

Hertha BSC: Die nächsten Spiele

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
30. Januar15.30 UhrBundesligaEintracht Frankfurt (A)
5. Februar20.30 UhrBundesligaBayern München (H)
13. Februar15.30 UhrBundesligaVfB Stuttgart (A)
21. Februar15.30 UhrBundesligaRB Leipzig (H)
27. Februar15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (A)

Hertha BSC nur zwei Punkte vor dem Relegationplatz: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
12.Werder Bremen1823:26-321
13.TSG Hoffenheim1725:30-519
14.Hertha BSC1824:32-817
15.Arminia Bielefeld1814:29-1517
16.1. FC Köln1715:28-1315
17.1. FSV Mainz 051818:38-2010
18.Schalke 041714:44-307
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung