Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB erzielt mit Profis wohl weiteren Gehaltsverzicht

Von SPOX
Der BVB hat sich mit seinen Spieler auf einen Gehaltsverzicht geeinigt.

Der BVB hat wohl einen weiteren Gehaltsverzicht mit seinen Profis erzielt. Das berichten die Ruhr Nachrichten am Montag.

Demnach sollen die Spieler wegen der finanziellen Einbußen durch die Corona-Pandemie weiterhin auf zehn Prozent ihres Monatsgehalts verzichten.

Ein Enddatum sei diesbezüglich nicht festgelegt worden. Solange der Verein durch die ausbleibenden Fans keine Ticketeinnahmen erzielen kann, sollen die BVB-Profis verzichten. Selbiges gilt für die Führungsetage der Borussia.

Bereits im Frühjahr 2020 wurde der erste Gehaltsverzicht vereinbart. Beim kompletten Lockdown waren es damals 20 Prozent des Monatsgehalts, während der Geisterspiele dann ebenfalls zehn Prozent.

BVB: Grundgehälter wohl bei 13 Mio. pro Monat

Dem Bericht zufolge belaufen sich die Grundgehälter beim BVB auf monatlich 13 Millionen Euro, der Gehaltsverzicht bedeutet pro Monat ein Ersparnis in siebenstelliger Höhe, während der BVB pro Heimspiel rund vier Millionen Euro aufgrund der fehlenden Zuschauer verliert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung