Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Axel Witsel gegen Leipzig früh ausgewechselt – Achillessehne verletzt?

Von SPOX
Auf zwei Betreuer gestützt verließ Axel Witsel gegen RB Leipzig den Rasen.

Borussia Dortmund muss vorerst wohl ohne Mittelfeldstratege Axel Witsel auskommen. Der Belgier verletzte sich am Samstagabend beim Topspiel gegen RB Leipzig (3:1) ohne gegnerische Einwirkung und musste anschließend für Emre Can den Platz verlassen. Es könnte sich um eine Verletzung an der Achillessehne handeln.

Nach rund 30 Minuten war Witsel von seinem Teamkollegen Thomas Delaney angespielt worden. Statt den Pass zu verarbeiten, ließ der 31-Jährige den Ball an sich vorbeirollen und ging mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden. Ein Kontakt mit einem Leipziger Spieler oder ein Umknicken war dabei nicht zu erkennen.

Anschließend war schnell klar, dass das Spiel für Witsel nicht weitergehen würde. So tasteten die medizinischen Betreuer den Bereich der linken Achillessehne ab und gaben das Signal zur Auswechslung. "Er hat ein bisschen die Achillessehne gespürt", sagte Trainer Edin Terzic nach der Partie bei Sky.

Bei seinem tränenreichen Abgang in der 30. Minute konnte Witsel nicht mehr mit seinem linken Fuß auftreten und musste gestützt werden. "Ich weiß nichts genaues, aber ich glaube es sieht nicht gut aus", sagte Kapitän Marco nach dem Spiel.

Ob es sich bei der Blessur tatsächlich um eine Achillessehnenverletzung handelt und wie schwerwiegend sie ist, steht noch nicht fest. Nach Sky-Informationen soll Witsel nach dem Spiel gemeinsam mit seiner Mannschaft die Heimreise antreten und sich am Sonntag in Dortmund genaueren Untersuchungen unterziehen. "Wir hoffen, dass wir schnellstmöglich Auskunft bekommen werden", sagte Terzic.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung