Cookie-Einstellungen
Fussball

Vedad Ibisevic nach Aus auf Schalke angeblich beim 1. FC Köln im Gepräch

Von SPOX
Das Kapitel Schalke wird für Vedad Ibisevic ein kurzes bleiben: Sein Vertrag wird zum Jahresende aufgelöst.

Die Zeit auf Schalke endete für Vedad Ibisevic schnell. Der Stürmer könnte der Bundesliga aber erhalten bleiben, Köln beschäftigt sich wohl mit ihm. Das berichtet der Express.

Demnach denkt man bei den Kölnern über eine Verpflichtung des 36-jährigen Angreifers im Januar nach. Ibisevic wäre dann nach seiner Vertragsauflösung bei S04 ablösefrei und spielte in Gelsenkirchen zuletzt für ein Mini-Gehalt. Der geringe finanzielle Aufwand soll beim FC als starkes Argument für einen Ibisevic-Coup gesehen werden.

Der Bosnier hatte erst Anfang September auf Schalke angeheuert, unter der Woche wurde sein Kontrakt jedoch zum 31. Dezember aufgelöst. "Sowohl Vedad als auch wir hatten andere Erwartungen an sein Engagement bei Schalke 04. Aus unserer Sicht ist es nunmehr besser, die Zusammenarbeit zu beenden und im Guten auseinander zu gehen", sagte Sportvorstand Jochen Schneider.

Ibisevic hatte zuvor fünf Jahre bei Hertha BSC verbracht, für Schalke gelang ihm in fünf Pflichtspielen nur ein Treffer. Insgesamt kommt der Routinier in seiner Karriere auf 127 Tore in 344 Bundesliga-Einsätzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung