-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Sevilla-Sportdirektor Monchi: Michael Zorc ist eines meiner Vorbilder

Von SPOX
Michael Zorc arbeitet seit 1998 als Sportdirektor bei Borussia Dortmund.

Monchi, Sportdirektor des Europa-League-Siegers FC Sevilla, sieht Michael Zorc als einen der besten Sportdirektoren weltweit.

Darauf angesprochen, dass der FC Sevilla aufgrund seines Status als Entwicklungsklub für junge Spieler mit dem BVB vergleichbar wäre, sagte Monchi der Sport Bild: "Ich liebe den Vergleich mit Dortmund! Das macht mich stolz."

Monchi bewundert bei Borussia Dortmund vor allem die Arbeit von Sportdirektor Zorc: "Er ist eines meiner Vorbilder, einer der besten Sportdirektoren der Welt."

Mit Jude Bellingham (17) und Reinier (18) hat der BVB in diesem Sommer erneut zwei vielversprechende Youngster verpflichtet. Solche Transfers seien kein Zufall oder Glück, sondern das Zeugnis guter Arbeit.

Junge Talente zu scouten und von einem Wechsel zu überzeugen sei früher einfacher gewesen als heute, meint Monchi. "Der Fußball wird immer globaler. Als wir Dani Alves 2003 geholt haben, haben wir ihn bei der U20-Copa-America entdeckt. Da waren vier, fünf Klubs. Heute sind beim selben Turnier über 100 Vereine dabei", führte er als Beispiel an.

Der FC Sevilla hat dafür sein eigenes Scouting-Netzwerk aufgebaut. Monchi gewährt Einblicke: "Wir haben eine Arbeitsgruppe, mit der wir weite Teile des Marktes dominieren wollen. Wir verfolgen so viele Spieler wie es nur geht, so detailliert wie möglich. Danach nutzen wir künstliche Intelligenz - die Spielerdatenbank "Big Data", die uns hilft, Spieler auszuwählen. Wir suchen also nicht nach Namen, sondern nach Profilen, die wir festlegen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung