-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Hertha-Trainer Labbadia trübt Aussicht auf Boateng-Comeback

SID
Derzeit sieht es nicht nach einem Hertha-Comeback für Kevin-Prince Boateng aus.

Trainer Bruno Labbadia von Hertha BSC sieht wenig Chancen auf ein Comeback von Kevin-Prince Boateng (33).

"Kevin hat die Qualität, keine Frage. Aber wir wollen für die kommenden Jahre etwas aufbauen, und da ist es ganz wichtig, wen wir in die Positionen reinstellen. Und deshalb gucken wir hauptsächlich nach jungen Spielern", sagte der Coach am Montag.

Boateng, aktuell im Dienst des AC Florenz, hatte jüngst im Interview mit dem Sportmagazin Socrates mit einer Rückkehr in seine Geburtsstadt geliebäugelt. Am liebsten würde er, so Boateng, mit seinem seinem jüngeren Halbbruder Jerome noch einmal bei Hertha spielen. Beide stammen aus der Jugend des Hauptstadt-Klubs und schafften dort den Sprung in den Profifußball. Kevin-Prince Boateng hatte Berlin 2007 verlassen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung