-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Gladbach-Manager Max Eberl nennt Schmerzgrenze für Verkauf von Schlüsselspielern

Von SPOX
Max Eberl ist Manager von Borussia Mönchengladbach.

Manager Max Eberl von Borussia Mönchengladbach will einen Schlüsselspieler erst ab einem Angebot in Höhe von 120 Millionen Euro abgeben. Vor allem Denis Zakaria (23), Matthias Ginter (26), Alassane Plea (27), Marcus Thuram (23) und Nico Elvedi (23) gelten als international umworben.

"Ich nenne bewusst die hohe Summe von 120 Millionen, die in Corona-Zeiten wohl auch kaum jemand bezahlen würde", sagte Eberl der Bild. "Wenn aber so etwas käme, dann denke ich natürlich nach. Aber ich bin froh, dass es bisher zwar Wünsche und Interesse bezüglich unserer Spieler gab - aber kein konkretes Angebot."

Gladbach hat in der vergangenen Bundesliga-Saison Platz vier erreicht und sich damit für die Champions League qualifiziert. "Wir wollen uns mit diesem hochwertigen Kader auf dem aktuellen Niveau stabilisieren", sagte Eberl. Verstärkt wurde der Kader bisher lediglich mit den beiden Leihspielern Hannes Wolf (21/Leipzig) und Valentino Lazaro (24/Inter Mailand).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung