Fussball

BVB, News und Gerüchte: Lucien Favre bekommt nach Moukoko wohl nächsten Youngster

Von SPOX
Lucien Favre zieht wohl den nächsten Youngster zu den Profis hoch.

Der BVB zieht nach Youssoufa Moukoko offenbar den nächsten Youngster zu den Profis hoch. Die Schwarz-Gelben planen die Rückkehr der Fans ins Stadion - und Neuzugang Thomas Meunier stichelt gegen den FC Bayern. Die News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB: Nächster Youngster kommt wohl zu den Profis

Nach Youssoufa Moukoko wird der BVB wohl den nächsten Youngster zu den Profis hochziehen. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, wird Ansgar Knauff zeitnah ins Training des Vizemeisters einsteigen. Bisher war der 18-Jährige in der U19 des BVB im Einsatz.

Bei den Junioren bestach Knauff durch seine Schnelligkeit, seine Dribbelstärke und sein Spielverständnis. Für die A-Jugend der Schwarz-Gelben erzielte der Rechtsaußen in der vergangenen, abgebrochenen Saison in 20 Spielen fünf Tore und legte sieben Assists auf.

2016 kam Knauff aus der Hannover-Jugend nach Dortmund und besitzt dort noch einen Vertrag bis 2021.

BVB: So läuft die Fanrückkehr im Signal Iduna Park

Aktuell wertet der BVB den DFL-Leitfaden für die Rückkehr der Fans ins Stadion aus, die sich auf besondere Umstände gefasst machen müssen.

Wie die Ruhr Nachrichten berichten, wird jeder Zuschauer eine Mund- und Nasenbedeckung tragen müssen. Darüber empfiehlt die DFL, für den Stadion-Einlass und -Auslass blockweise Zeitfenster einzurichten. Das könnte wohl dazu führen, dass Fans bis zu einer Stunde vor und nach Abpfiff auf ihrem Sitz sein müssen.

Was mit der Südtribüne dahingegen passiert, ist noch unklar. Entweder könnte diese mit Stühlen ausgestattet werden oder ihr ganz eigenes Hygienekonzept erhalten. Darüber hinaus soll der BVB darüber nachdenken, Bier und Bratwurst direkt an die Sitzplätze zu liefern, da nur dort der Verzehr möglich sei.

"Aufgrund der Abstandsregelung planen wir derzeit mit 12.000 bis 15.000 Zuschauern", sagte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer zuletzt dem Tagesspiegel.

BVB: Thomas Meunier stichelt gegen den FC Bayern

BVB-Neuzugang Thomas Meunier hat mit einem Cartoon des belgischen Künstlers "Pad'r" auf seinen Social-Media-Kanälen gegen den FC Bayern gestichelt.

Der Cartoon zeigt Meunier im Urlaub, der mit seinen drei Kindern vor einer Landkarte steht, die Spanien und Portugal zeigt. Dabei sind die spanischen Gebiete Galicien und Katalonien rot markiert. "Wir werden nicht zu diesen beiden Orten gehen Kinder, weil sie rote Bereiche sind... wie Bayern!", sagt Meunier in einer Sprechblase.

Zur Erklärung: Aufgrund erhöhter Corona-Infektionszahlen hat das Auswärtige Amt Spaniens Reisewarnungen für die betroffenen Gebiete herausgegeben. Während die Maßnahmen in Katalonien deutlich verschärft wurden, gilt in Galicien sogar eine strenge Ausgangssperre.

BVB: Wie Lucien Favre Lukas Piszczek 2010 zu einem Wechsel zum BVB verhalf

2007 wechselte Lukas Piszczek aus seiner polnischen Heimat in die Bundesliga zu Hertha BSC, die damals von Lucien Favre trainiert wurde. Wie Piszczek in einem Interview auf der BVB-Homepage verriet, soll ihm Favre auch später zu einem Schritt zum BVB geraten haben.

2010 nahm Jürgen Klopp erste Gespräche auf und Piszczek berichtete seinem Trainer davon. "Lukasz, das müssen Sie auf jeden Fall machen! Es ist der BVB! Zur Not müssen Sie dorthin zu Fuß gehen!", hat Favre seinem damaligen Schützling 2010 daraufhin geraten, verriet der Pole.

BVB: Der Sommerfahrplan von Borussia Dortmund

DatumProgrammOrt/Gegner
30. JuliTrainingsauftaktBVB-Trainingszentrum
10.-17. AugustTrainingslagerSchweiz, Bad Ragaz
11.-14. September1. Runde DFB-PokalMSV Duisburg
18.-20. September1. Bundesliga-Spieltagunbekannt
30. SeptemberSupercupBayern München
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung