Cookie-Einstellungen

Die teuersten Wechsel von der Bundesliga ins Ausland: Wo reiht sich Lewy ein?

 
Robert Lewandowski wechselt vom FC Bayern zum FC Barcelona. Welche Kicker wechselten für wie viel Geld aus der Bundesliga ins Ausland? Und wo reiht sich der Pole ein? Hier kommt das Ranking.
© imago images

Robert Lewandowski wechselt vom FC Bayern zum FC Barcelona. Welche Kicker wechselten für wie viel Geld aus der Bundesliga ins Ausland? Und wo reiht sich der Pole ein? Hier kommt das Ranking.

Platz 20: Edin Dzeko - Ablösesumme: 37 Millionen Euro. Der Bosnier schoss zusammen mit Grafite den VfL Wolfsburg 2009 zur Meisterschaft. Eine Saison später ging es für ihn zu ManCity, dann zur Roma. Kickt seit 2021 bei Inter.
© imago images
Platz 20: Edin Dzeko - Ablösesumme: 37 Millionen Euro. Der Bosnier schoss zusammen mit Grafite den VfL Wolfsburg 2009 zur Meisterschaft. Eine Saison später ging es für ihn zu ManCity, dann zur Roma. Kickt seit 2021 bei Inter.
Platz 20: Thilo Kehrer - Ablösesumme: 37 Millionen Euro. Der damals 21-Jährige wechselte 2018 von Schalke 04 zu Paris Saint-Germain. Kommt allerdings kaum zum Einsatz und gilt als möglicher Wechselkandidat.
© imago images
Platz 20: Thilo Kehrer - Ablösesumme: 37 Millionen Euro. Der damals 21-Jährige wechselte 2018 von Schalke 04 zu Paris Saint-Germain. Kommt allerdings kaum zum Einsatz und gilt als möglicher Wechselkandidat.
Platz 18: Douglas Costa - Ablösesumme: 40 Millionen Euro. Als seine Startelfeinsätze rar wurden, wollte er vom FC Bayern weg. So ging es für ihn 2017 zu Juventus Turin. Wurde 2020 von Juve zurück nach München verliehen. Kickt nun bei L.A. Galaxy.
© imago images
Platz 18: Douglas Costa - Ablösesumme: 40 Millionen Euro. Als seine Startelfeinsätze rar wurden, wollte er vom FC Bayern weg. So ging es für ihn 2017 zu Juventus Turin. Wurde 2020 von Juve zurück nach München verliehen. Kickt nun bei L.A. Galaxy.
Platz 18: Ibrahima Konate - Ablösesumme: 40 Millionen Euro. Der Innenverteidiger wechselte 2021 von RB Leipzig zum FC Liverpool. Kam zuletzt vor allem in der Champions League zum Einsatz.
© getty
Platz 18: Ibrahima Konate - Ablösesumme: 40 Millionen Euro. Der Innenverteidiger wechselte 2021 von RB Leipzig zum FC Liverpool. Kam zuletzt vor allem in der Champions League zum Einsatz.
Platz 17: Roberto Firmino - Ablösesumme: 41 Millionen Euro. Der Stürmer wechselte 2015 überraschend von der TSG Hoffenheim zum FC Liverpool und startete nach anfänglichen Schwierigkeiten durch.
© imago images
Platz 17: Roberto Firmino - Ablösesumme: 41 Millionen Euro. Der Stürmer wechselte 2015 überraschend von der TSG Hoffenheim zum FC Liverpool und startete nach anfänglichen Schwierigkeiten durch.
Platz 16: Henrikh Mkhitaryan - Ablösesumme: 42 Millionen Euro. Für den Armenier ging es 2016 vom BVB zu Manchester United. Nach eineinhalb Jahren wechselte er zum FC Arsenal, 2019 dann zur Roma. Seit diesem Sommer bei Inter Mailand unter Vertrag.
© imago images
Platz 16: Henrikh Mkhitaryan - Ablösesumme: 42 Millionen Euro. Für den Armenier ging es 2016 vom BVB zu Manchester United. Nach eineinhalb Jahren wechselte er zum FC Arsenal, 2019 dann zur Roma. Seit diesem Sommer bei Inter Mailand unter Vertrag.
Platz 15: Joelinton - Ablösesumme: 44 Millionen Euro. Nach einer Saison bei Hoffenheim schnappte sich 2019 Newcastle United den Brasilianer. Dort läuft es mau. 2021/2022 erzielte er in 37 Spielen nur vier Tore.
© imago images
Platz 15: Joelinton - Ablösesumme: 44 Millionen Euro. Nach einer Saison bei Hoffenheim schnappte sich 2019 Newcastle United den Brasilianer. Dort läuft es mau. 2021/2022 erzielte er in 37 Spielen nur vier Tore.
Platz 14: Granit Xhaka - Ablösesumme: 45 Millionen Euro. Der Schweizer wechselte 2016 von Borussia Mönchengladbach zu Arsenal. Dort arbeitete er sich zwischenzeitlich bis zum Kapitän hoch. Steht bei den Gunners noch bis 2024 unter Vertrag.
© imago images
Platz 14: Granit Xhaka - Ablösesumme: 45 Millionen Euro. Der Schweizer wechselte 2016 von Borussia Mönchengladbach zu Arsenal. Dort arbeitete er sich zwischenzeitlich bis zum Kapitän hoch. Steht bei den Gunners noch bis 2024 unter Vertrag.
Platz 13: Robert Lewandowski - Ablösesumme: 45 Milionen Euro. Lewy wechselt nach acht Jahren beim FC Bayern zum FC Barcelona. Mit Boni kann die Ablöse noch auf bis zu 50 Millionen Euro ansteigen.
© getty
Platz 13: Robert Lewandowski - Ablösesumme: 45 Milionen Euro. Lewy wechselt nach acht Jahren beim FC Bayern zum FC Barcelona. Mit Boni kann die Ablöse noch auf bis zu 50 Millionen Euro ansteigen.
Platz 12: Sebastien Haller - Ablösesumme: 50 Milionen Euro. 2019 wechselte der Stürmer von Eintracht Frankfurt zu West Ham United. Von dort ging es zwei Jahre später weiter zu Ajax Amsterdam. Seit dem Sommer beim BVB unter Vertrag.
© getty
Platz 12: Sebastien Haller - Ablösesumme: 50 Milionen Euro. 2019 wechselte der Stürmer von Eintracht Frankfurt zu West Ham United. Von dort ging es zwei Jahre später weiter zu Ajax Amsterdam. Seit dem Sommer beim BVB unter Vertrag.
Platz 11: Leroy Sane - Ablösesumme: 52 Millionen Euro. 2016 schloss sich der ehemalige Schalker Manchester City an. 2020 folgte der Wechsel zum FC Bayern, wo er nicht immer unumstritten ist.
© imago images
Platz 11: Leroy Sane - Ablösesumme: 52 Millionen Euro. 2016 schloss sich der ehemalige Schalker Manchester City an. 2020 folgte der Wechsel zum FC Bayern, wo er nicht immer unumstritten ist.
Platz 10: Timo Werner - Ablösesumme: 53 Millionen Euro. Der Stürmer machte von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch und verließ Leipzig 2020 in Richtung Chelsea. Hat dort nicht immer einen leichten Stand. Es wird seit Monaten über einen Abschied spekuliert.
© imago images / Sven Simon
Platz 10: Timo Werner - Ablösesumme: 53 Millionen Euro. Der Stürmer machte von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch und verließ Leipzig 2020 in Richtung Chelsea. Hat dort nicht immer einen leichten Stand. Es wird seit Monaten über einen Abschied spekuliert.
Platz 8: Naby Keita - Ablösesumme: 60 Millionen Euro. Der FC Liverpool sicherte sich 2018 die Dienste des Mittelfeldspielers von RB Leipzig. Kam vergangene Saison auf 40 Pflichtspiele. Seine Ausbeute: 4 Tore, 3 Assists.
© imago images
Platz 8: Naby Keita - Ablösesumme: 60 Millionen Euro. Der FC Liverpool sicherte sich 2018 die Dienste des Mittelfeldspielers von RB Leipzig. Kam vergangene Saison auf 40 Pflichtspiele. Seine Ausbeute: 4 Tore, 3 Assists.
Platz 8: Erling Haaland - Ablösesumme: 60 Millionen Euro. Schaffte in seinen zwei Jahren in Dortmund den Durchbruch zum Weltstar. Dann schlug in diesem Sommer Manchester City zu, wo er bis 2027 unterschrieb.
© getty
Platz 8: Erling Haaland - Ablösesumme: 60 Millionen Euro. Schaffte in seinen zwei Jahren in Dortmund den Durchbruch zum Weltstar. Dann schlug in diesem Sommer Manchester City zu, wo er bis 2027 unterschrieb.
Platz 7: Luka Jovic - Ablösesumme: 63 Millionen Euro. Bereits nach einer Saison in Frankfurt kehrte er der SGE den Rücken und wechselte zu Real Madrid. Wurde dort aber zum Flop und steht mittlerweile beim AC Florenz unter Vertrag.
© imago images
Platz 7: Luka Jovic - Ablösesumme: 63 Millionen Euro. Bereits nach einer Saison in Frankfurt kehrte er der SGE den Rücken und wechselte zu Real Madrid. Wurde dort aber zum Flop und steht mittlerweile beim AC Florenz unter Vertrag.
Platz 6: Pierre-Emerick Aubameyang - Ablösesumme: 63,75 Millionen Euro. Der Gabuner streikte sich vom BVB zu Arsenal und blieb vier Jahre. Im Januar folgte dann der Wechsel zum FC Barcelona.
© imago images
Platz 6: Pierre-Emerick Aubameyang - Ablösesumme: 63,75 Millionen Euro. Der Gabuner streikte sich vom BVB zu Arsenal und blieb vier Jahre. Im Januar folgte dann der Wechsel zum FC Barcelona.
Platz 5: Christian Pulisic - Ablösesumme: 64 Millionen Euro. Ein Jahr vor Vertragsende schlug Chelsea zu und lotste den US-Amerikaner 2019 weg vom BVB. Steht bei den Blues noch bis 2024 unter Vertrag.
© imago images
Platz 5: Christian Pulisic - Ablösesumme: 64 Millionen Euro. Ein Jahr vor Vertragsende schlug Chelsea zu und lotste den US-Amerikaner 2019 weg vom BVB. Steht bei den Blues noch bis 2024 unter Vertrag.
Platz 4: Kevin De Bruyne - Ablösesumme: 76 Millionen Euro. Nachdem er den VfL Wolfsburg zum Pokalsieg geschossen hatte, ging es für ihn weiter zu ManCity. Dort ist er das Herz des Teams.
© imago images
Platz 4: Kevin De Bruyne - Ablösesumme: 76 Millionen Euro. Nachdem er den VfL Wolfsburg zum Pokalsieg geschossen hatte, ging es für ihn weiter zu ManCity. Dort ist er das Herz des Teams.
Platz 3: Kai Havertz - Ablösesumme: 80 Millionen Euro. Der 21-Jährige folgte Werner zum FC Chelsea. Havertz schoss die Blues 2021 mit seinem Tor im Finale zum Champions-League-Sieg.
© imago images / Sven Simon
Platz 3: Kai Havertz - Ablösesumme: 80 Millionen Euro. Der 21-Jährige folgte Werner zum FC Chelsea. Havertz schoss die Blues 2021 mit seinem Tor im Finale zum Champions-League-Sieg.
Platz 2: Jadon Sancho - Ablösesumme: 85 Millionen Euro. Nach vier größtenteils starken Jahren bei Borussia Dortmund wechselte der 22-Jährige 2021 in die Heimat zu Manchester United. Dort erzielte er in der vergangenen Saison in 37 Pflichtspielen 5 Tore.
© getty
Platz 2: Jadon Sancho - Ablösesumme: 85 Millionen Euro. Nach vier größtenteils starken Jahren bei Borussia Dortmund wechselte der 22-Jährige 2021 in die Heimat zu Manchester United. Dort erzielte er in der vergangenen Saison in 37 Pflichtspielen 5 Tore.
Platz 1: Ousmane Dembele - Ablösesumme: 140 Millionen Euro. Nach einer erfolgreichen Saison beim BVB zog es Dembele 2017 zum FC Barcelona. Dort unterschrieb er am Donnerstag ein neues Arbeitspapier bis 2024.
© imago images
Platz 1: Ousmane Dembele - Ablösesumme: 140 Millionen Euro. Nach einer erfolgreichen Saison beim BVB zog es Dembele 2017 zum FC Barcelona. Dort unterschrieb er am Donnerstag ein neues Arbeitspapier bis 2024.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung