Fussball

FC Schalke 04 rutscht immer tiefer in die Krise: "Zu nichts anderem in der Lage"

SID
Festhalten in Krisen-Zeiten: Schalke-Trainer David Wagner und Benito Raman durchlaufen ein königsblaues Tal seit der Rückrunde.

Der Druck auf David Wagner wächst. Dem Trainer von Schalke 04 gehen nach der nächsten königsblauen Gruselvorstellung allmählich die Argumente aus.

David Wagner rechtfertigte seine missglückte Mauertaktik mit einer traurigen Wahrheit. Zwischenzeitlich weniger als 25 Prozent Ballbesitz, und das bei einem Abstiegskandidaten? Genau das war der Matchplan des zunehmend angeschlagenen Trainers von Schalke 04. "Wir sind im Moment zu nichts anderem in der Lage", stellte der Coach nach dem 1:2 (0:0) bei Fortuna Düsseldorf fest - und wirkte dabei erschreckend ratlos.

Zehn Spiele, 3:24 Tore, kein Sieg - so lange musste eine Schalker Mannschaft seit 1997 nicht mehr auf einen Bundesliga-Dreier warten. Die Königsblauen stürzten mit ihrer destruktiven Spielweise in der Rückrundentabelle auf den letzten Platz ab, drei Spiele nach der Corona-Zwangspause verlor kein anderes Team der Liga. Der hochverschuldete Traditionsklub droht bereits zum dritten Mal in vier Jahren das europäische Geschäft zu verpassen.

Noch halten die Verantwortlichen aber anscheinend die Füße still, Jochen Schneider stützte unmittelbar nach Abpfiff am Mittwoch seinen taumelnden Coach. "Es ist nicht richtig, es alleine am Trainer festzumachen. Da gehören alle im Verein dazu", sagte der Sportvorstand am Sky-Mikrofon: "Die Kritik ist Kritik an uns allen. Alle müssen die Dinge besser machen."

Schalke-04-Trainer Wagner: Mauertaktik? "Die einzig richtige Taktik"

Eine weitere Pleite gegen Werder Bremen am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) kann sich der im Sommer verpflichtete Wagner aber eigentlich kaum erlauben. Den Gelsenkirchenern fehlen schon fünf Punkte auf einen Europapokal-Platz. Die beispiellose Formkrise, die sich in noch ungefährlicher Form schon zum Ende der starken Hinrunde (Platz fünf) angedeutet hatte, gefährdet längst den Erfolg einer gesamten Saison - und den des Trainers.

Wagner befindet sich, im wahrsten Sinne, im Verteidigungsmodus. Als "einzig mögliche" und "einzig richtige" Taktik bezeichnete der 48-Jährige den defensiven und "vollkommen anderen Ansatz" in Düsseldorf. Und als Weston McKennie (53.) nach einem Freistoß per Kopf zur Führung traf, schien das Mauern auch aufzugehen. Dann aber drehten Rouwen Hennings (63.) und Kenan Karaman (68.) die Partie ebenfalls nach Standardsituationen.

"Wir können das, was wir in der Vorrunde über lange Zeit gespielt haben, in der Rückrunde nicht mehr machen. Es liegt an uns, einen neuen Ansatz zu finden", bekräftigte Wagner. In Düsseldorf bot er im dritten Spiel seit dem Restart das bereits dritte System auf, die vorherigen beim 0:4 bei Borussia Dortmund und beim 0:3 gegen den FC Augsburg fruchteten jedoch genauso wenig wie nun das bei der Fortuna. Als in der Schlussphase Innenverteidiger Salif Sane als Mittelstürmer in Erscheinung trat, wirkte dies wie eine Verzweiflungstat.

Schalke 04 nimmt Kurs auf die schlechteste Rückrunde der Klubgeschichte

Dabei ist die Qualität zweifellos vorhanden. Neben dem neuesten Rekonvaleszenten Suat Serdar fehlten in Düsseldorf zwar Omar Mascarell, Benjamin Stambouli und Amine Harit. Zugleich kehrte ein Leistungsträger wie Ozan Kabak aber in das Aufgebot zurück. Dass Wagner mit seinem millionenschweren Kader die aktuelle Mauer-Taktik als die im Moment größte Chance bezeichnet, um Punkte zu holen, ist ein zentraler Kritikpunkt am Trainer.

Angesichts der bislang schlechtesten Rückrunde der Vereinsgeschichte muss Wagner schleunigst eine funktionierende Lösung präsentieren. Im Schalker - und seinem Interesse.

Bundesliga-Tabelle: Schalke 04 verliert Anschluss an Europa

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2881:285364
2.Borussia Dortmund2874:344057
3.RB Leipzig2870:294155
4.Borussia M'gladbach2853:341953
5.Bayer Leverkusen2853:361753
6.Wolfsburg2840:34642
7.TSG Hoffenheim2839:48-939
8.SC Freiburg2838:40-238
9.Schalke 042834:45-1137
10.Hertha BSC2841:50-935
11.1. FC Köln2844:52-834
12.FC Augsburg2840:54-1431
13.1. FC Union Berlin2833:48-1531
14.Eintracht Frankfurt2744:52-829
15.1. FSV Mainz 052837:61-2428
16.Fortuna Düsseldorf2831:53-2227
17.Werder Bremen2729:59-3022
18.SC Paderborn 072831:55-2419
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung