Fussball

1. FC Köln: Zweite Corona-Testrunde mit negativen Ergebnissen

SID
Werden offenbar früher als es das DFL-Konzept vorsieht in ein Quarantäne-Trainingslager gehen: Kapitän Jonas Hector und Trainer Markus Gisdol vom 1. FC Köln.

Nach den drei positiven Coronafällen bei den ersten Testungen am vergangenen Donnerstag hat die zweite Analyserunde beim 1. FC Köln ausschließlich negative Ergebnisse erbracht.

Das gab der FC am Montagmorgen bekannt.Die Rheinländer hatten am Sonntag erneut die gesamte Mannschaft sowie Trainer- und Betreuerstab auf COVID-19 testen lassen.

Die Tests wurde von einem unabhängigen Labor vorgenommen. Trainer Markus Gisdol wollte am Montagnachmittag wieder ein Training in Gruppen abhalten; die Einheit ist nicht öffentlich.

Das medizinische Konzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) sieht engmaschige Tests als Voraussetzung für den Sonderspielbetrieb in der Liga vor. Nur Spieler, die zwei aufeinanderfolgende negative Tests auf COVID-19 aufweisen, dürfen trainieren und spielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung