Bundesliga - Die Top 11 der aktuellen Legionäre

 
Die ganz großen Stars wählen oftmals den Weg in die Premier League oder LaLiga. Dennoch lässt sich auch aus den Legionären in Deutschland eine beachtliche Mannschaft formen. Die ausländische SPOX-Top-11 der Bundesliga - Ersatzspieler inklusive.
© imago images
Die ganz großen Stars wählen oftmals den Weg in die Premier League oder LaLiga. Dennoch lässt sich auch aus den Legionären in Deutschland eine beachtliche Mannschaft formen. Die ausländische SPOX-Top-11 der Bundesliga - Ersatzspieler inklusive.
Tor - ROMAN BÜRKI (Borussia Dortmund): Der Schweizer hat sich seit seinem Wechsel von Freiburg zum BVB als sicherer Rückhalt erwiesen und hütete bereits 199-mal den Dortmunder Kasten. Als Lohn winkt eine langfristige Vertragsverlängerung.
© imago images
Tor - ROMAN BÜRKI (Borussia Dortmund): Der Schweizer hat sich seit seinem Wechsel von Freiburg zum BVB als sicherer Rückhalt erwiesen und hütete bereits 199-mal den Dortmunder Kasten. Als Lohn winkt eine langfristige Vertragsverlängerung.
Abwehr - ACHRAF HAKIMI (Borussia Dortmund): Ob in Vierer-, Fünferkette oder im Mittelfeld: Der von Real ausgeliehene Marokkaner hat sich mit seinem Offensivdrang zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt - ist aber wohl nicht zu halten.
© imago images
Abwehr - ACHRAF HAKIMI (Borussia Dortmund): Ob in Vierer-, Fünferkette oder im Mittelfeld: Der von Real ausgeliehene Marokkaner hat sich mit seinem Offensivdrang zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt - ist aber wohl nicht zu halten.
DAYOT UPAMECANO (RB Leipzig): Zweikampfstark, robust, schnell - mit erst 21 Jahren bringt der Innenverteidiger alles mit, was ein Top-Spieler auf seiner Position benötigt. Kein Wunder, dass halb Europa hinter dem Franzosen her ist - auch der FC Bayern.
© imago images
DAYOT UPAMECANO (RB Leipzig): Zweikampfstark, robust, schnell - mit erst 21 Jahren bringt der Innenverteidiger alles mit, was ein Top-Spieler auf seiner Position benötigt. Kein Wunder, dass halb Europa hinter dem Franzosen her ist - auch der FC Bayern.
DAVID ALABA (FC Bayern): Verletzungsbedingt in die Zentrale gerückt, machte der eigentliche Linksverteidiger seine Sache so gut, dass ihn Kollege Kimmich dort gar als einen „der Besten der Welt“ sieht. Eine Position mit Zukunft?
© imago images
DAVID ALABA (FC Bayern): Verletzungsbedingt in die Zentrale gerückt, machte der eigentliche Linksverteidiger seine Sache so gut, dass ihn Kollege Kimmich dort gar als einen „der Besten der Welt“ sieht. Eine Position mit Zukunft?
ALPHONSO DAVIES (FC Bayern): Alabas kanadischer Teamkamerad ist der Grund dafür, dass die Antwort auf diese Frage wohl ja lautet: Der offensive Flügelspieler hat sich zu DER Überraschung der Saison entwickelt und bis 2025 verlängert.
© imago images
ALPHONSO DAVIES (FC Bayern): Alabas kanadischer Teamkamerad ist der Grund dafür, dass die Antwort auf diese Frage wohl ja lautet: Der offensive Flügelspieler hat sich zu DER Überraschung der Saison entwickelt und bis 2025 verlängert.
MARCEL SABITZER (RB Leipzig): Aus einem guten Bundesliga-Spieler wurde in den vergangenen Monaten ein sehr guter, insbesondere mit seinen Leistungen gegen die Spurs hat er sich in die Notizbücher der Top-Klubs gespielt. Bereits mit 23 Torbeteiligungen.
© imago images
MARCEL SABITZER (RB Leipzig): Aus einem guten Bundesliga-Spieler wurde in den vergangenen Monaten ein sehr guter, insbesondere mit seinen Leistungen gegen die Spurs hat er sich in die Notizbücher der Top-Klubs gespielt. Bereits mit 23 Torbeteiligungen.
Mittelfeld - AXEL WITSEL (Borussia Dortmund): Seine erste Saison beim BVB war noch etwas dominanter, dennoch Anführer der Borussia und aus der Schaltzentrale nicht wegzudenken. Zudem mit acht Scorerpunkten in der laufenden Saison.
© imago images
Mittelfeld - AXEL WITSEL (Borussia Dortmund): Seine erste Saison beim BVB war noch etwas dominanter, dennoch Anführer der Borussia und aus der Schaltzentrale nicht wegzudenken. Zudem mit acht Scorerpunkten in der laufenden Saison.
THIAGO (FC Bayern): Teilweise unterschätzt, aber bei den Münchnern unersetzbar. Vereint spielerische Klasse und aggressive Zweikampfführung. Eine Vertragsverlängerung steht unmittelbar bevor, auch ein Karriereende beim FCB ist denkbar.
© imago images
THIAGO (FC Bayern): Teilweise unterschätzt, aber bei den Münchnern unersetzbar. Vereint spielerische Klasse und aggressive Zweikampfführung. Eine Vertragsverlängerung steht unmittelbar bevor, auch ein Karriereende beim FCB ist denkbar.
JADON SANCHO (Borussia Dortmund): Der wohl begehrteste Youngster Europas hat sich im Vergleich zum Vorjahr nochmals gesteigert (mehr als ein Scorerpunkt pro Spiel) und hat im Sommer die Qual der Wahl: BVB, United oder eine Überraschung?
© imago images
JADON SANCHO (Borussia Dortmund): Der wohl begehrteste Youngster Europas hat sich im Vergleich zum Vorjahr nochmals gesteigert (mehr als ein Scorerpunkt pro Spiel) und hat im Sommer die Qual der Wahl: BVB, United oder eine Überraschung?
Sturm - ROBERT LEWANDOWSKI (FC Bayern): Auf den Polen ist seit Jahren Verlass, auch in dieser Saison führt er mit 25 Treffern die Torjägerliste an und wird seinem Ruf als Dauerbrenner gerecht. In der Champions League steht er sogar schon bei elf Toren.
© imago images
Sturm - ROBERT LEWANDOWSKI (FC Bayern): Auf den Polen ist seit Jahren Verlass, auch in dieser Saison führt er mit 25 Treffern die Torjägerliste an und wird seinem Ruf als Dauerbrenner gerecht. In der Champions League steht er sogar schon bei elf Toren.
ERLING HAALAND (Borussia Dortmund): Dachten einige, der Sprung nach Deutschland könnte für den Norweger zu groß sein, strafte er alle Zweifler bereits nach wenigen Einsätzen Lügen. Kaum beim BVB angekommen, wird er schon von Real gejagt.
© imago images
ERLING HAALAND (Borussia Dortmund): Dachten einige, der Sprung nach Deutschland könnte für den Norweger zu groß sein, strafte er alle Zweifler bereits nach wenigen Einsätzen Lügen. Kaum beim BVB angekommen, wird er schon von Real gejagt.
Und so könnte die Top 11 der Legionäre in der Bundesliga aussehen.
© SPOX
Und so könnte die Top 11 der Legionäre in der Bundesliga aussehen.
Ersatz - BENJAMIN PAVARD (FC Bayern): Die 35 Millionen, die der FCB für den Weltmeister an den VfB Stuttgart gezahlt hat, haben sich längst ausgezahlt. Zeigt rechts und in der Mitte grundsolide Leistungen und stand (fast) in jeder Partie auf dem Platz.
© imago images
Ersatz - BENJAMIN PAVARD (FC Bayern): Die 35 Millionen, die der FCB für den Weltmeister an den VfB Stuttgart gezahlt hat, haben sich längst ausgezahlt. Zeigt rechts und in der Mitte grundsolide Leistungen und stand (fast) in jeder Partie auf dem Platz.
DENIS ZAKARIA (Borussia Mönchengladbach): Im Alter von 23 Jahren bereits das Herzstück der Borussia und im Fokus zahlreicher Spitzenteams. Könnte aufgrund einer Knochenabsplitterung im Knie die restlichen Saisonspiele verpassen.
© imago images
DENIS ZAKARIA (Borussia Mönchengladbach): Im Alter von 23 Jahren bereits das Herzstück der Borussia und im Fokus zahlreicher Spitzenteams. Könnte aufgrund einer Knochenabsplitterung im Knie die restlichen Saisonspiele verpassen.
FILIP KOSTIC (Eintracht Frankfurt): Der serbische Dauerläufer spielt eine weitere starke Saison in einer schwächelnden Eintracht-Mannschaft. An seinen 13 Scorerpunkten liegt es nicht, dass die SGE im hinteren Mittelfeld der Bundesliga-Tabelle steht.
© imago images
FILIP KOSTIC (Eintracht Frankfurt): Der serbische Dauerläufer spielt eine weitere starke Saison in einer schwächelnden Eintracht-Mannschaft. An seinen 13 Scorerpunkten liegt es nicht, dass die SGE im hinteren Mittelfeld der Bundesliga-Tabelle steht.
KINGSLEY COMAN (FC Bayern): Ein Spieler, der in jeder Mannschaft den Unterschied machen kann - wenn er denn dauerhaft fit ist. Verpasste in der aktuellen Saison bereits elf Partien, nachdem er bis Anfang Dezember konstant gute Leistungen zeigte.
© imago images
KINGSLEY COMAN (FC Bayern): Ein Spieler, der in jeder Mannschaft den Unterschied machen kann - wenn er denn dauerhaft fit ist. Verpasste in der aktuellen Saison bereits elf Partien, nachdem er bis Anfang Dezember konstant gute Leistungen zeigte.
MILOT RASHICA (Werder Bremen): In einer kriselnden Bremer Mannschaft klar der beste Spieler (zehn Tore, fünf Vorlagen). Sein Abgang nach Saisonende ist auch im Falle des Klassenerhalts wahrscheinlich, beim BVB könnte er die Nachfolge von Sancho antreten.
© imago images
MILOT RASHICA (Werder Bremen): In einer kriselnden Bremer Mannschaft klar der beste Spieler (zehn Tore, fünf Vorlagen). Sein Abgang nach Saisonende ist auch im Falle des Klassenerhalts wahrscheinlich, beim BVB könnte er die Nachfolge von Sancho antreten.
MARCUS THURAM (Borussia Mönchengladbach): Für neun Millionen vor der Saison aus Guingamp gekommen, sollte Jahr eins zur Eingewöhnung dienen. Mit beherzten Auftritten hat sich der 22-Jährige schnell als Knipser und Vorbereiter unverzichtbar gemacht.
© imago images
MARCUS THURAM (Borussia Mönchengladbach): Für neun Millionen vor der Saison aus Guingamp gekommen, sollte Jahr eins zur Eingewöhnung dienen. Mit beherzten Auftritten hat sich der 22-Jährige schnell als Knipser und Vorbereiter unverzichtbar gemacht.
PATRIK SCHICK (RB Leipzig): Der Leihspieler der Roma hatte verletzungsbedingt Anlaufschwierigkeiten, zeigte sich zuletzt aber in Topform. RB kann den Tschechen für knapp 30 Millionen Euro fest verpflichten - in Zeiten der Corona-Krise eine stolze Summe.
© imago images
PATRIK SCHICK (RB Leipzig): Der Leihspieler der Roma hatte verletzungsbedingt Anlaufschwierigkeiten, zeigte sich zuletzt aber in Topform. RB kann den Tschechen für knapp 30 Millionen Euro fest verpflichten - in Zeiten der Corona-Krise eine stolze Summe.
1 / 1
Werbung
Werbung