Fussball

RB Leipzig, News und Gerüchte: RBL senkt wohl Ablöseforderung bei Dayot Upamecano

Von SPOX
Dayot Upamecano hat eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro in seinem Vertrag bei RB Leipzig verankert.

RB Leipzig hat offenbar die Ablöseforderung bei Dayot Upamecano deutlich gesenkt und Hannes Wolf darf den Klub nach nur einem Jahr wieder verlassen. Bei Timo Werner haben derweil wohl zwei weitere englische Top-Klubs angeklopft. Alle News und Gerüchte zu RB Leipzig findet Ihr hier.

RB Leipzig senkt wohl Ablöseforderung bei Dayot Upamecano

RB Leipzig rückt bei Dayot Upamecano offenbar von der vertraglich vereinbarten Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro ab. Nach Informationen der Sport Bild sind die Sachsen bereit, den Innenverteidiger sogar bei einem Angebot von lediglich 40 Millionen Euro ziehen zu lassen.

Grund dafür ist der 2021 auslaufende Vertrag des 21-Jährigen und die damit verbundene Angst der Verantwortlichen, gar keine Ablöse für Upamecano zu erhalten. "Uns ist wichtig, dass kein Spieler RB Leipzig ablösefrei verlässt", sagte RB-Manager Markus Krösche der Sport Bild.

Der Klub hofft darüber hinaus noch auf eine Vertragsverlängerung mit dem Franzosen. Dabei dürften die Bezüge von Upamecano deutlich erhöht werden.

Außerdem scheint ein Wechsel zum FC Bayern in diesem Sommer als unwahrscheinlich. Der Rekordmeister priorisiere andere Positionen. Zudem scheint ein Verbleib von Jerome Boateng über den Sommer hinaus als möglich.

RB Leipzig: Hannes Wolf darf Verein verlassen

RB Leipzig wird Hannes Wolf in diesem Sommer keine Steine in den Weg legen. Der Sport Bild zufolge möchte der 21-Jährige den Klub nach nur einem Jahr schon wieder verlassen.

Der Österreicher war erst im vergangenen Sommer von Red Bull Salzburg zum Bundesligisten gewechselt und verpasst große Teile der Hinrunde wegen einer schweren Knöchelverletzung.

Bereits im Winter forderte Wolf eine Ausleihe. "Wenn ein Spieler weg will, dann muss man sich damit beschäftigen", sagte RB-Manager Krösche zu einem möglichen Abgang. Wolfs Vertrag bei den Roten Bullen läuft eigentlich noch bis 2024.

RB Leipzig: Chelsea und United an Werner dran

Mit dem FC Chelsea und Manchester United sind offenbar zwei weitere Interessenten im Transfer-Poker um Timo Werner hinzugekommen, das bericht die Bild.

Demnach haben beide Klubs Werners Berater Karlheinz Förster kontaktiert. Der 24-Jährige kann RB Leipzig für eine Austiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro verlassen. Die ausführliche News dazu findet Ihr hier.

Timo Werner: Leistungsdaten in der Saison 2019/20

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga25217
DFB-Pokal323
Champions League842

RB-Leipzig-Talent Sidney Raebiger offenbar heiß begehrt

Sidney Raebiger gilt als großes Talent bei RB Leipzig und hat laut der Bild-Zeitung das Interesse von mehreren Top-Klubs auf sich gezogen.

Sowohl der FC Bayern als auch der FC Barcelona und Manchester City haben den 14-Jährigen bereits gescoutet. Bei einem internationalen Turnier wurden die Klubs offenbar auf Raebiger aufmerksam.

Das Talent kickt schon jetzt in der U17 von RB Leipzig. Der Spieler und sein Umfeld streben jedoch erstmal keine Veränderung an.

Bundesliga: Tabelle nach dem 25. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2573:264755
2.Borussia Dortmund2568:333551
3.RB Leipzig2562:263650
4.Borussia M'gladbach2549:301949
5.Bayer Leverkusen2545:301547
6.Schalke 042533:36-337
7.Wolfsburg2534:30436
8.SC Freiburg2534:35-136
9.TSG Hoffenheim2535:43-835
10.1. FC Köln2539:45-632
11.1. FC Union Berlin2532:41-930
12.Eintracht Frankfurt2438:41-328
13.Hertha BSC2532:48-1628
14.FC Augsburg2536:52-1627
15.1. FSV Mainz 052534:53-1926
16.Fortuna Düsseldorf2527:50-2322
17.Werder Bremen2427:55-2818
18.SC Paderborn 072530:54-2416
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung