Fussball

BVB - News und Gerüchte: Angeblich doch interne Grundsatzdiskussion bei Borussia Dortmund über Favre

Von SPOX

Nach der 0:1-Pleite im Topspiel gegen den FC Bayern München steht BVB-Trainer Lucien Favre in der Kritik. Angeblich soll es trotz anderweitiger Aussagen in der Öffentlichkeit doch interne Grundsatzdiskussionen über die Zukunft des Schweizers geben. Alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund im Überblick.

BVB: Interne Diskussionen um Trainer Lucien Favre?

Bei Borussia Dortmund wird nach der erneuten Niederlage im Spitzenspiel gegen den FC Bayern München offenbar doch eine Grundsatzdiskussion über die Zukunft von Trainer Lucien Favre geführt. Das berichtet die WAZ am Samstag unter Berufung auf eigene Informationen.

Demnach sollen die Verantwortlichen des BVB derzeit die Stärken und Schwächen des Schweizers abwägen, um herauszufinden, ob Favre auch noch nach der laufenden Saison der richtige Mann für den Job des Trainers ist.

Favre war nach der 0:1-Niederlage gegen die Bayern aufgrund seiner als mutlos kolportierten Herangehensweise an das Spitzenspiel in die Kritik geraten, auch weil er nach der Partie ein Interview gab, das dahingehend interpretiert wurde, dass er selbst mit einem Rücktritt als Trainer der Dortmunder kokettieren würde ("Ich werde in ein paar Wochen darüber sprechen"). Etwaige Aussagen in diese Richtung wie jene von Sky-Experte Lothar Matthäus, der sogar Niko Kovac als Favre-Ersatz ins Gespräch brachte, bezeichnete Favre selbst anschließend jedoch als "absolut inakzeptabel".

Am Freitag dementierte Sportdirektor Michael Zorc, dass die Personalie Favre in Dortmund überhaupt aktuell zur Debatte stehe. "Im Klub ist es sehr ruhig", beteuert der 57-Jährige, auf der Pressekonferenz vor dem Dortmunder Gastspiel am Sonntag in Paderborn (ab 18 Uhr im LIVETICKER). Generell handele es sich wieder nur um eine Diskussion, "die von außen losgetreten wurde". Auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte unlängst klar gestellt, dass man keine Trainerdiskussion führe.

Trotz allem wird der BVB wohl auch in der zweiten Saison unter Lucien Favre ohne den bei dessen Amtsantritt noch klar anvisierten Titel dastehen. Aus dem DFB-Pokal und der Champions League waren die Dortmunder bereits vor der Corona bedingten Spielpause ausgeschieden. Im Kampf um die Meisterschaft hat der BVB nach der Pleite gegen Bayern München nun sechs SPieltage vor dem Ende sieben Punkte Rückstand auf Platz eins.

Borussia Dortmund: Telefonat mit Jürgen Klopp

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat verraten, dass sich der ehemalige BVB-Trainer Jürgen Klopp inmitten der Trainer-Diskussion um Lucien Favre gemeldet hat. Dabei ging es allerdings um den erfolgreich gestalteten Restart der Bundesliga. Demnach wollte sich der Teammanager des FC Liverpool erkundigen, was es aus organisatorischer Hinsicht vor dem Neustart zu beachten gebe. Die Premier League steigt am 17. Juni wieder in den Spielbetrieb ein.

BVB: Saison-Aus für Dahoud

Für Mahmoud Dahoudist ist die Saison beendet. Der Mittelfeldspieler, der seit dem Restart zur Stammelf des BVB gehörte, zog sich im Topspiel gegen den FC Bayern eine Knieverletzung zu. Dahoud war nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs zweimal in der Startelf von Trainer Lucien Favre gestanden und überzeugte mit guten Leistungen. "Leider", so Favre "kann er in dieser Saison nicht mehr weiterspielen." Dahoud habe am Mittwoch etwas im Knie gespürt, es handele sich um "ein kleines Problem", sagte Favre, aber dieses kleine Problem ist so groß, dass Dahoud die sechs noch ausstehenden Begegnungen abhaken muss.

Borussia Dortmund: Sancho will BVB verlassen

Jadon Sancho will nach England zurückkehren - und das schon in diesem Sommer. Nach Informationen von SPOX und Goal will der BVB-Leistungsträger Borussia Dortmund bereits in diesem Sommer verlassen. Demnach ist eine Verlängerung seines bis 2022 datierten Vertrags für den 20-Jährigen keine Option. Hier gibt es alle Informationen.

Bundesliga: Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2881:285364
2.Borussia Dortmund2874:344057
3.Bayer Leverkusen2954:361856
4.RB Leipzig2870:294155
5.Borussia M'gladbach2853:341953
6.Wolfsburg2840:34642
7.TSG Hoffenheim2839:48-939
8.SC Freiburg2938:41-338
9.Schalke 042834:45-1137
10.Hertha BSC2841:50-935
11.1. FC Köln2844:52-834
12.FC Augsburg2840:54-1431
13.1. FC Union Berlin2833:48-1531
14.Eintracht Frankfurt2744:52-829
15.1. FSV Mainz 052837:61-2428
16.Fortuna Düsseldorf2831:53-2227
17.Werder Bremen2729:59-3022
18.SC Paderborn 072831:55-2419
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung