Fussball

BVB: Achraf Hakimi bei Borussia Dortmund "zum Mann geworden"

Von SPOX

Achraf Hakimis Berater Alejandro Camano hat die Beweggründe hinter dem Wechsel auf Leihbasis des Marokkaners von Real Madrid zu Borussia Dortmund erklärt und den BVB als "die ideale Lösung" für den Außenverteidiger bezeichnet.

"Engländer, Franzosen, Italiener, Deutsche ... halb Europa wollte ihn", stellte Camano im Gespräch mit dem Radiosender Onda Madrid fest. Die Wahl sei dann auf Dortmund gefallen, "weil die Stadt nicht besonders groß ist und der Verein eine große Tradition und Anhängerschaft hat. Alles ist perfekt gelaufen. Dortmund war die perfekte Universität und wir sind dem Verein sehr dankbar". Hakimi sei beim BVB "ein Mann geworden".

Wie und besonders wo es für den 21-Jährigen nach der laufenden Saison weitergeht, ist nach wie vor offen. Vieles spricht für eine Rückkehr zu Real Madrid nach dem Ende der zweijährigen Leihe.

"Für Achraf ist klar: Er will zu einem Verein, bei dem er regelmäßig spielen kann. Wenn das Real Madrid ist, umso besser, denn jeder weiß, dass Achraf Madridista und Madrid sein Zuhause ist", erklärte Camano: "Wir stehen in ständigem Austausch mit Real Madrid. Wir müssen die Situation analysieren, es besteht aber keine Eile."

Hakimi-Vertrag bei Real Madrid läuft bis 2022

Beim BVB zählt Hakimi bereits seit seiner ersten Spielzeit zu den absoluten Leistungsträgern. In bis dato 68 Pflichtspielen war er an 28 Treffern direkt beteiligt (11 Tore, 17 Vorlagen). Auch deshalb würden die Dortmunder Verantwortlichen Hakimi gerne fest verpflichten und soll Berichten zufolge im Falle einer geplatzten Real-Rückkehr über ein sogenanntes "Matching Right", ein Erstverhandlungsrecht, bei Hakimi verfügen.

Allerdings werben einige europäische Top-Klubs um die Dienste des Rechtsfußes. Neben Juventus Turin und Paris Saint-Germain wurde in den vergangenen Monaten auch der FC Bayern als Interessent genannt.

Hakimis Vertrag bei den Königlichen läuft noch bis 2022. Einen Medienbericht über eine bereits vollzogene Verlängerung bis 2023 dementierte Camano Anfang April gegenüber SPOX und Goal: "Das entbehrt jeglicher Grundlage."

Bundesliga-Tabelle: BVB im Vierkampf um die Champions League

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2881:285364
2.Borussia Dortmund2874:344057
3.RB Leipzig2870:294155
4.Borussia M'gladbach2853:341953
5.Bayer Leverkusen2853:361753
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung