Fussball

Timo Werner lässt Zukunft bei RB Leipzig offen: Anzahl der Tore "weckt natürlich Interessenten"

Von SPOX
Timo Werner hat in dieser Saison bereits 20 Bundesligatore für RB Leipzig erzielt.

Timo Werner lässt seine Zukunft bei RB Leipzig offen. Der Nationalstürmer, der unter anderem beim FC Bayern im Gespräch war, kann sich auch einen Wechsel ins Ausland vorstellen.

"Wenn man mit 23 Jahren im bisherigen Saisonverlauf 20 Tore erzielt hat, weckt das natürlich Interessenten", sagte Werner im kicker-Interview. Der 23-Jährige hatte seinen Vertrag bei den Roten Bullen erst im vergangenen Sommer bis 2023 verlängert.

Aktuell mache Werner sich aber "keine Gedanken" darüber, was in der Zukunft passieren könnte. "Was sagt man, wenn in zwei Wochen ein Verein kommt, der einen unbedingt haben möchte, der ein Anwärter auf den Gewinn der Champions League ist und ein Super-Angebot unterbreitet?", fragte er und schob nach: "Dann macht sich wahrscheinlich jeder Spieler Gedanken. Karriereplanung ist in meinen Augen immer relativ. Es kommt, wie es kommt - und dann muss man sich zum gegebenen Zeitpunkt damit auseinandersetzen."

Auch ein Transfer ins Ausland schließt Werner "grundsätzlich" nicht aus. Ein "konkretes Ziel" habe er nicht, hob aber die Premier League und die spanische Liga hervor.

Timo Werner wohl kein Thema mehr beim FC Bayern

Werner wurde im vergangenen Sommer lange als möglicher Neuzugang beim FC Bayern gehandelt. Letztlich scheiterte die Verpflichtung aber an der Überzeugung der FCB-Verantwortlichen um Hasan Salihamidzic. "Timo Werner ist ein guter Spieler, der eine hervorragende Hinrunde gespielt hat. Allerdings haben wir Robert Lewandowski. Robert ist ein Stürmer, der zu unserer Spielweise ideal passt", begründete der Sportdirektor den geplatzten Deal. Werner brauche hingegen "mehr Räume", die bei den Münchnern nicht gegeben seien.

Eine Einschätzung, die Werner nicht stutzig macht, sondern als Ansporn sieht. Unter RB-Trainer Julian Nagelsmann habe er folglich an seinem "Antritt auf engem Raum" gearbeitet. "Julian hat mir in Videositzungen ganz klar aufgezeigt, wo ich Verbesserungspotenzial besitze. (...) Das klappt zwar immer besser, aber ich sehe noch viel Potenzial in mir, gerade in Dingen, die ich vermeintlich oder tatsächlich noch nicht kann."

Timo Werners Bilanz bei RB Leipzig

SaisonSpieleToreAssists
2016/1732217
2017/18452110
2018/19371910
2019/20282510

RB Leipzig vor Topspiel gegen FC Bayern

Für seine Entwicklung habe er allerdings noch "reichlich" Zeit, sagte Werner: "Top-Stürmer wie Robert Lewandowski oder Luis Suarez waren mit 23 auch nicht auf dem Niveau, das sie dann mit 28 erreichten."

In den nächsten Wochen und Monaten, betonte Werner, wolle er sich aber auf diese Saison mit den Sachsen konzentrieren. "Wir stehen jetzt vor wichtigen Spielen, die entscheidend für den weiteren Saisonverlauf sind", erklärte Werner. Am Dienstag trifft Leipzig im Pokal auf Eintracht Frankfurt, ehe es am Sonntag zum Topspiel mit dem neuen Spitzenreiter Bayern München kommt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung