Fussball

FC Bayern München: Leroy Sane zweifelt angeblich an Wechsel zum FCB

Von Andreas Königl
Leroy Sanes Wechsel zum FC Bayern galt eigentlich schon als sicher.

Leroy Sane könnte wohl bald sein Comeback nach langer Verletzungspause feiern. Ob er aber nach München wechselt, scheint nun plötzlich fraglich.

Nach einem Kreuzbandriss im rechten Knie, den sich Sane im Community Shield gegen den FC Liverpool zugezogen hatte, war der Transfer vergangenen Sommer noch gescheitert und auch im Winter verzichteten die Bayern auf eine Verpflichtung , schließlich kann Sane wohl frühestens ab Mitte der Rückrunde wieder voll angreifen.

Für den Spieler, der seit Dienstag wieder im Mannschaftstraining von Manchester City ist , wäre ein Transfer im Winter aber angeblich ein Vertrauensbeweis gewesen, nun sei er gemäß des Berichts offenbar aber ins Grübeln gekommen.

Nicht einfacher wird die Sache durch den Beraterwechsel Sanes , nachdem er sich um Silvester von David Beckhams Agentur 'DB Ventures Limited' getrennt hatte und sich ab sofort von 'LIAN Sports' und Fali Ramadani vertreten lässt.

Leroy Sane bei Manchester City bis 2021 unter Vertrag

Eine Tatsache, von der Bayern-Vorstandboss Karl-Heinz Rummenigge laut Bild wenig begeistert ist, schließlich gilt es einen möglichen Deal nun mit einem ganz anderen Berater-Team neu zu verhandeln. Der Vertrag von Sane bei den Cityzens läuft noch bis 2021.

"Grundsätzlich möchte ich über einen Spieler, der noch für eineinhalb Jahre bei Manchester City unter Vertrag steht, keinen Kommentar abgeben", sagte Rummenigge über Sane im Interview mit dem Münchner Merkur und der tz und schob nach:

"Sollten wir grundsätzlich noch Interesse haben - was ich nicht ausschließe - werden wir zuerst mit dem Klub sprechen, um von Anfang an eine freundschaftliche Gesprächsatmosphäre zu schaffen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung