Fussball

1. FC Köln entschuldigt sich wohl bei Viktoria für Plakat gegen Mäzen Wernze

SID
FC-Fans gingen beim Spiel in Dortmund zu weit.

Bundesligist 1. FC Köln hat sich für das Fehlverhalten seiner Fans beim Drittligisten Viktoria Köln offenbar entschuldigt. Dies berichtet der Express. Anhänger des FC hatten beim 1:5 (0:2) bei Borussia Dortmund am Freitagabend ein Plakat gezeigt, auf dem Viktoria-Mäzen Franz-Josef Wernze hinter einem Fadenkreuz zu sehen war.

Diese Darstellung sei "aus unserer Sicht völlig unnötig und unangebracht", teilte die Viktoria mit und forderte öffentlich eine Entschuldigen vonseiten des FC und der Fanszene. Das Plakat der FC-Fans war Teil einer Choreographie, die die 86 Viertel der Stadt zeigen sollte. Wernze und Viktoria sollten den Stadtteil Höhenberg darstellen.

Für ein ähnliches Plakat war Borussia Dortmund vom Deutschen Fußball-Bund zur Kasse gebeten worden. Anhänger des BVB hatten Dietmar Hopp, Mäzen der TSG Hoffenheim, ebenfalls auf einem Banner hinter einem Fadenkreuz gezeigt. Ob der DFB nun gegen den FC ermittelt, blieb zunächst offen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung