Hertha BSC – mögliche Zu- und Abgänge: Mit Götze, Draxler und Co. endlich ein "Big City Club"?

 
Das "spannendste Fußballprojekt Europas" (Jürgen Klinsmann) Hertha BSC nimmt offenbar Fahrt auf. Das Ziel: Mit Transfers endlich "Big City Club" (Lars Windhorst) werden und nach Europa. Ein Überblick über die Transferpläne.
© getty
Das "spannendste Fußballprojekt Europas" (Jürgen Klinsmann) Hertha BSC nimmt offenbar Fahrt auf. Das Ziel: Mit Transfers endlich "Big City Club" (Lars Windhorst) werden und nach Europa. Ein Überblick über die Transferpläne.
LUCAS TOUSART (Olympique Lyon): Nach Informationen von Sky wird der 22-Jährige nun doch zur Hertha wechseln. Demnach haben sich beide Klubs auf eine Ablöse von 25 Mio. Euro geeinigt, Tousart soll aber wieder bis Saisonende an Lyon verliehen werden.
© getty
LUCAS TOUSART (Olympique Lyon): Nach Informationen von Sky wird der 22-Jährige nun doch zur Hertha wechseln. Demnach haben sich beide Klubs auf eine Ablöse von 25 Mio. Euro geeinigt, Tousart soll aber wieder bis Saisonende an Lyon verliehen werden.
Tousart gilt als einer der begabtesten Sechser Frankreichs und ist beim CL-Achtelfinalisten gesetzt. Noch im Januar soll er seinen Vertrag in Berlin finalisieren.
© getty
Tousart gilt als einer der begabtesten Sechser Frankreichs und ist beim CL-Achtelfinalisten gesetzt. Noch im Januar soll er seinen Vertrag in Berlin finalisieren.
SANTIAGO ASCACIBAR: Der bislang einzige Neuzugang im Winter. Der Transfer des 22-jährigen Mittelfeldspielers vom VfB Stuttgart ist seit 1. Januar fix. Die Ablösesumme soll rund zwölf Millionen Euro betragen.
© getty
SANTIAGO ASCACIBAR: Der bislang einzige Neuzugang im Winter. Der Transfer des 22-jährigen Mittelfeldspielers vom VfB Stuttgart ist seit 1. Januar fix. Die Ablösesumme soll rund zwölf Millionen Euro betragen.
MATHEUS CUNHA (RB Leipzig, Vertrag bis 2023): Er könnte der zweite Winter-Neuzugang bei der Hertha werden. "Wir suchen auf jeden Fall einen Mann für die Offensive, der Durchschlagskraft besitzt", gab Klinsmann unlängst zu Protokoll.
© getty
MATHEUS CUNHA (RB Leipzig, Vertrag bis 2023): Er könnte der zweite Winter-Neuzugang bei der Hertha werden. "Wir suchen auf jeden Fall einen Mann für die Offensive, der Durchschlagskraft besitzt", gab Klinsmann unlängst zu Protokoll.
Laut Bild soll Cunha dabei ganz oben auf der Liste stehen. Dem Brasilianer bleibt bei RB Leipzig hinter Timo Werner, Patrik Schick und Yussuf Poulsen nur die Bank. Die Hertha soll bereit sein, 15 Millionen Euro für Cunha hinzulegen.
© getty
Laut Bild soll Cunha dabei ganz oben auf der Liste stehen. Dem Brasilianer bleibt bei RB Leipzig hinter Timo Werner, Patrik Schick und Yussuf Poulsen nur die Bank. Die Hertha soll bereit sein, 15 Millionen Euro für Cunha hinzulegen.
Aber Hertha will nicht nur einkaufen, der Kader soll gleichzeitig ausgemistet werden. "Der Kader ist zu groß geraten. Das hat es schon Ante Covic sehr schwer gemacht", beklagte Klinsmann. Und tatsächlich war die Hertha hier schon fleißig.
© getty
Aber Hertha will nicht nur einkaufen, der Kader soll gleichzeitig ausgemistet werden. "Der Kader ist zu groß geraten. Das hat es schon Ante Covic sehr schwer gemacht", beklagte Klinsmann. Und tatsächlich war die Hertha hier schon fleißig.
ONDREJ DUDA: In der vergangenen Saison noch Leistungsträger (11 Tore, 6 Vorlagen), unter Klinsmann aber ebenso wie Kalou nicht mehr gefragt. Dreimal stand er nicht im Kader, einmal wurde er in die U23 abgeschoben. Duda wechselt in die Premier League.
© getty
ONDREJ DUDA: In der vergangenen Saison noch Leistungsträger (11 Tore, 6 Vorlagen), unter Klinsmann aber ebenso wie Kalou nicht mehr gefragt. Dreimal stand er nicht im Kader, einmal wurde er in die U23 abgeschoben. Duda wechselt in die Premier League.
Bis zum Sommer ist er an Norwich City ausgeliehen. "Wir hoffen, dass ihm die Luftveränderung in England guttun wird und er nach der Rückrunde mit neuem Selbstvertrauen zu uns zurückkehren wird", sagte Geschäftsführer Michael Preetz.
© imago images
Bis zum Sommer ist er an Norwich City ausgeliehen. "Wir hoffen, dass ihm die Luftveränderung in England guttun wird und er nach der Rückrunde mit neuem Selbstvertrauen zu uns zurückkehren wird", sagte Geschäftsführer Michael Preetz.
Neben Duda wurden auch Maurice Covic (Ascoli in der italienischen Serie B) und Eduard Löwen (FC Augsburg) verliehen. Eigengewächs Sidney Friede wechselte ablösefrei zu Wehen Wiesbaden. Weitere könnten folgen.
© getty
Neben Duda wurden auch Maurice Covic (Ascoli in der italienischen Serie B) und Eduard Löwen (FC Augsburg) verliehen. Eigengewächs Sidney Friede wechselte ablösefrei zu Wehen Wiesbaden. Weitere könnten folgen.
SALOMON KALOU (Vertrag bis 2020): Wie die Bild berichtet, steht der 34-Jährige bei der Hertha auf dem Abstellgleis und darf den Verein im Winter verlassen. Der Grund: Klinsmann will den jungen Spielern wie Redan oder Dilrosun weiter Chancen geben.
© getty
SALOMON KALOU (Vertrag bis 2020): Wie die Bild berichtet, steht der 34-Jährige bei der Hertha auf dem Abstellgleis und darf den Verein im Winter verlassen. Der Grund: Klinsmann will den jungen Spielern wie Redan oder Dilrosun weiter Chancen geben.
ALEXANDER ESSWEIN (Vertrag bis 2020): Soll nach Bild-Infos wie Kalou und Duda ein Verkaufskandidat sein. Esswein konnte sich nach seiner Rückkehr aus Stuttgart weder unter Covic noch unter Klinsmann auszeichnen, stand zuletzt aber immerhin im Kader.
© getty
ALEXANDER ESSWEIN (Vertrag bis 2020): Soll nach Bild-Infos wie Kalou und Duda ein Verkaufskandidat sein. Esswein konnte sich nach seiner Rückkehr aus Stuttgart weder unter Covic noch unter Klinsmann auszeichnen, stand zuletzt aber immerhin im Kader.
MATHEW LECKIE (Vertrag bis 2021): War unter Pal Dardai immerhin noch in der Rotation und kam auf seine Einsatzzeiten, die jedoch schon unter Covic begrenzt und bei Klinsmann dann gar nicht mehr existent waren. Auch er ist Streichkandidat.
© getty
MATHEW LECKIE (Vertrag bis 2021): War unter Pal Dardai immerhin noch in der Rotation und kam auf seine Einsatzzeiten, die jedoch schon unter Covic begrenzt und bei Klinsmann dann gar nicht mehr existent waren. Auch er ist Streichkandidat.
PETER PEKARIK (Vertrag bis 2020): Verlängerte 2018 noch seinen Vertrag bei der Hertha und bezeichnete den Klub als "Familie", kommt aber aktuell nur in der Regionalliga zum Einsatz und soll im Winter wohl gehen.
© getty
PETER PEKARIK (Vertrag bis 2020): Verlängerte 2018 noch seinen Vertrag bei der Hertha und bezeichnete den Klub als "Familie", kommt aber aktuell nur in der Regionalliga zum Einsatz und soll im Winter wohl gehen.
PASCAL KÖPKE (Vertrag bis 2022): Kam unter Klinsmann zu seinen ersten Bundesligaspielen, nachdem er bei Covic völlig außen vor und nur selten im Kader war. Bereits im Sommer galt er als Wechselkandidat, wollte sich jedoch dem Konkurrenzkampf stellen.
© getty
PASCAL KÖPKE (Vertrag bis 2022): Kam unter Klinsmann zu seinen ersten Bundesligaspielen, nachdem er bei Covic völlig außen vor und nur selten im Kader war. Bereits im Sommer galt er als Wechselkandidat, wollte sich jedoch dem Konkurrenzkampf stellen.
Die Kaderausdünnung ist in vollem Gange, es wäre Platz für weitere Neuzugänge neben Ascacibar und Cunha. Aufs Geld wird dabei nicht so genau geschaut, den Windhorst-Millionen sei dank.
© imago images
Die Kaderausdünnung ist in vollem Gange, es wäre Platz für weitere Neuzugänge neben Ascacibar und Cunha. Aufs Geld wird dabei nicht so genau geschaut, den Windhorst-Millionen sei dank.
GRANIT XHAKA (FC Arsenal, Vertrag bis 2023): War bei Arsenal nach einem Disput mit den Fans vom Kapitänsamt entbunden worden und in Ungnade gefallen. Sein Berater Jose Noguera sprach anschließend offen von einem Wechsel nach Berlin.
© getty
GRANIT XHAKA (FC Arsenal, Vertrag bis 2023): War bei Arsenal nach einem Disput mit den Fans vom Kapitänsamt entbunden worden und in Ungnade gefallen. Sein Berater Jose Noguera sprach anschließend offen von einem Wechsel nach Berlin.
"Wir sind uns mit Hertha BSC einig und würden gerne nach Berlin gehen. Dies haben wir Arsenals Klub-Boss Raul Sanllehi und Sportdirektor Edu Gaspar so gesagt – wie auch dem neuen Trainer Mikel Arteta", sagte Noguera dem Schweizer Blick.
© getty
"Wir sind uns mit Hertha BSC einig und würden gerne nach Berlin gehen. Dies haben wir Arsenals Klub-Boss Raul Sanllehi und Sportdirektor Edu Gaspar so gesagt – wie auch dem neuen Trainer Mikel Arteta", sagte Noguera dem Schweizer Blick.
Laut Blick hat die Hertha 25 Mio. Euro geboten (Stand: Dezember). Mittlerweile hat sich das Blatt gewendet. Xhakas Bruder Taulant versicherte t-online.de: "Er möchte in der Premier League bleiben. Unter dem neuen Trainer Arteta fühlt er sich sehr wohl."
© getty
Laut Blick hat die Hertha 25 Mio. Euro geboten (Stand: Dezember). Mittlerweile hat sich das Blatt gewendet. Xhakas Bruder Taulant versicherte t-online.de: "Er möchte in der Premier League bleiben. Unter dem neuen Trainer Arteta fühlt er sich sehr wohl."
MAHMOUD DAHOUD (Borussia Dortmund): Ein weiterer Kandidat für das Mittelfeld ist Dahoud, der beim BVB aktuell nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinauskommt. Laut der SportBild wäre er gesprächsbereit.
© getty
MAHMOUD DAHOUD (Borussia Dortmund): Ein weiterer Kandidat für das Mittelfeld ist Dahoud, der beim BVB aktuell nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinauskommt. Laut der SportBild wäre er gesprächsbereit.
KONRAD DE LA FUENTE (FC Barcelona U19, Vertrag bis 2020): Wie ESPN berichtet, habe die Hertha dem 18-jährigen Flügelspieler aus der Barca-Jugend bereits ein lukratives Angebot vorgelegt, um ihm einen Winterwechsel in die Hauptstadt schmackhaft zu machen.
© getty
KONRAD DE LA FUENTE (FC Barcelona U19, Vertrag bis 2020): Wie ESPN berichtet, habe die Hertha dem 18-jährigen Flügelspieler aus der Barca-Jugend bereits ein lukratives Angebot vorgelegt, um ihm einen Winterwechsel in die Hauptstadt schmackhaft zu machen.
Dabei kommt de la Fuente bislang lediglich in der A-Jugend der Katalanen zum Einsatz, dort ist er Leistungsträger. Nach ESPN-Angaben plant Barca langfristig mit dem Amerikaner und hofft, dass er seinen 2020 auslaufenden Vertrag doch noch verlängert.
© getty
Dabei kommt de la Fuente bislang lediglich in der A-Jugend der Katalanen zum Einsatz, dort ist er Leistungsträger. Nach ESPN-Angaben plant Barca langfristig mit dem Amerikaner und hofft, dass er seinen 2020 auslaufenden Vertrag doch noch verlängert.
MARIO GÖTZE (BVB, Vertrag bis 2020): Neben Weigl soll auch Götze das Interesse der Hertha geweckt haben. Anders als Weigl bekommt er unter Favre aber kaum Spielzeit und zögert mit einer Verlängerung seines 2020 auslaufenden Kontrakts.
© getty
MARIO GÖTZE (BVB, Vertrag bis 2020): Neben Weigl soll auch Götze das Interesse der Hertha geweckt haben. Anders als Weigl bekommt er unter Favre aber kaum Spielzeit und zögert mit einer Verlängerung seines 2020 auslaufenden Kontrakts.
Erst zum Hinrundenabschluss in Hoffenheim (1:2) stand Götze zum ersten Mal seit Anfang November wieder in der Startelf und erzielte gleich den Dortmunder Führungstreffer. Klinsmann vermied vor der Winterpause ein Dementi der Götze-Gerüchte.
© getty
Erst zum Hinrundenabschluss in Hoffenheim (1:2) stand Götze zum ersten Mal seit Anfang November wieder in der Startelf und erzielte gleich den Dortmunder Führungstreffer. Klinsmann vermied vor der Winterpause ein Dementi der Götze-Gerüchte.
"Ob dann über Mario spekuliert wird oder über andere Champions-League-Spieler - das wird ganz normal sein. Das wird unsere Zukunft sein. Nach denen schauen wir uns ja auch um", sagte Klinsmann.
© getty
"Ob dann über Mario spekuliert wird oder über andere Champions-League-Spieler - das wird ganz normal sein. Das wird unsere Zukunft sein. Nach denen schauen wir uns ja auch um", sagte Klinsmann.
JULIAN DRAXLER (PSG, Vertrag bis 2021): Der nächste namhafte Spieler, der mit der Hertha in Verbindung gebracht wird. Nach Angaben der französischen Tageszeitung Le Parisien ist Draxler „ganz oben“ auf der Wunschliste von Klinsmann.
© getty
JULIAN DRAXLER (PSG, Vertrag bis 2021): Der nächste namhafte Spieler, der mit der Hertha in Verbindung gebracht wird. Nach Angaben der französischen Tageszeitung Le Parisien ist Draxler „ganz oben“ auf der Wunschliste von Klinsmann.
Draxler hatte zwar im Interview mit SPOX und Goal betont, dass eine Rückkehr nach Deutschland für ihn "immer eine Option" sei, allerdings auch öffentlich bekundet, seinen noch bis 2021 laufenden Vertrag in Paris verlängern zu wollen.
© getty
Draxler hatte zwar im Interview mit SPOX und Goal betont, dass eine Rückkehr nach Deutschland für ihn "immer eine Option" sei, allerdings auch öffentlich bekundet, seinen noch bis 2021 laufenden Vertrag in Paris verlängern zu wollen.
Mit Blick auf die EM 2020 benötigt Draxler jedoch Spielzeit, die ihm anders als bei PSG in Berlin wohl sicher wäre – dort allerdings nicht in der Champions League, sondern aktuell im Niemandsland der Tabelle.
© getty
Mit Blick auf die EM 2020 benötigt Draxler jedoch Spielzeit, die ihm anders als bei PSG in Berlin wohl sicher wäre – dort allerdings nicht in der Champions League, sondern aktuell im Niemandsland der Tabelle.
In der laufenden Saison kommt der Nationalspieler aufgrund einer langwierigen Fußverletzung und einer Viruserkrankung lediglich auf acht Pflichtspieleinsätze für PSG. Ein Wechsel von Draxler im Winter mutet jedoch recht unwahrscheinlich an.
© getty
In der laufenden Saison kommt der Nationalspieler aufgrund einer langwierigen Fußverletzung und einer Viruserkrankung lediglich auf acht Pflichtspieleinsätze für PSG. Ein Wechsel von Draxler im Winter mutet jedoch recht unwahrscheinlich an.
VICTOR WANYAMA (Tottenham, Vertrag bis 2021): Bei den Spurs ist der 28-jährige Sechser nicht mehr gefragt, daher brodelt die Gerüchteküche rund um seine Zukunft. Die Sun will erfahren haben, dass auch die Hertha an einem Transfer interessiert sei.
© getty
VICTOR WANYAMA (Tottenham, Vertrag bis 2021): Bei den Spurs ist der 28-jährige Sechser nicht mehr gefragt, daher brodelt die Gerüchteküche rund um seine Zukunft. Die Sun will erfahren haben, dass auch die Hertha an einem Transfer interessiert sei.
Wanyama stand seit Ende Dezember nur noch einmal im Kader der Spurs. Im unbedeutenden letzten CL-Gruppenspiel gegen die Bayern durfte er für neun Minuten ran. Bereits im Sommer soll Wanyama vor einem Wechsel gestanden haben.
© getty
Wanyama stand seit Ende Dezember nur noch einmal im Kader der Spurs. Im unbedeutenden letzten CL-Gruppenspiel gegen die Bayern durfte er für neun Minuten ran. Bereits im Sommer soll Wanyama vor einem Wechsel gestanden haben.
SAMUEL KALU (Bordeaux, Vertrag bis 2023): Der nigerianische Nationalspieler ist bei Bordeaux zwar gesetzt, dürfte aber wohl bei einem guten Angebot den Klub im Winter verlassen. Nach Eurosport-Angaben ist die Hertha an einem Transfer interessiert.
© getty
SAMUEL KALU (Bordeaux, Vertrag bis 2023): Der nigerianische Nationalspieler ist bei Bordeaux zwar gesetzt, dürfte aber wohl bei einem guten Angebot den Klub im Winter verlassen. Nach Eurosport-Angaben ist die Hertha an einem Transfer interessiert.
Der 22-jährige Flügelspieler war erst im Sommer 2018 für rund 8,5 Millionen Euro von KAA Gent nach Bordeaux gewechselt und hat seitdem 50 Spiele für Girondins absolviert (5 Tore, 6 Vorlagen).
© getty
Der 22-jährige Flügelspieler war erst im Sommer 2018 für rund 8,5 Millionen Euro von KAA Gent nach Bordeaux gewechselt und hat seitdem 50 Spiele für Girondins absolviert (5 Tore, 6 Vorlagen).
MAJID HOSSEINI (Trabzonspor, Vertrag bis 2020): Wie das türkische Blatt ​Karadeniz Gazetesi berichtet, wolle die Hertha Trabzonspor ein Angebot in Höhe von 2,5 Mio. Euro für den Innenverteidiger abgeben.
© imago images
MAJID HOSSEINI (Trabzonspor, Vertrag bis 2020): Wie das türkische Blatt ​Karadeniz Gazetesi berichtet, wolle die Hertha Trabzonspor ein Angebot in Höhe von 2,5 Mio. Euro für den Innenverteidiger abgeben.
Hosseini ist flexibel in der Viererkette einsetzbar und Stammspieler beim Tabellenvierten der Süper Lig. Allerdings war Hosseini erst im Sommer des vergangenen Jahres vom iranischen Erstligisten Esteghlal FC in die Türkei gewechselt.
© imago images
Hosseini ist flexibel in der Viererkette einsetzbar und Stammspieler beim Tabellenvierten der Süper Lig. Allerdings war Hosseini erst im Sommer des vergangenen Jahres vom iranischen Erstligisten Esteghlal FC in die Türkei gewechselt.
1 / 1
Werbung
Werbung