Fussball

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen den SC Freiburg - Das 4:2 zum Nachlesen im LIVE-TICKER

Von SPOX

Am 13. Spieltag der Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach das sechste Bundesliga-Heimspiel in Folge gewonnen. Gegen den SC Freiburg feierten die Fohlen ein 4:2. Hier könnt Ihr die Begegnung im Live-Ticker nachlesen.

Heimserie ausgebaut, Tabellenführung behauptet: Borussia Mönchengladbach hat die Herbstmeisterschaft nach einem furiosen Offensivwirbel weiter fest im Visier. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose besiegte den SC Freiburg verdient mit 4:2 (1:1) und liegt auch nach dem 13. Spieltag mit einem Punkt Vorsprung auf RB Leipzig an der Spitze der Fußball-Bundesliga.

Marcus Thuram (3.), Breel Embolo (46., 71.) und Patrick Herrmann (51.) sorgten eine Woche vor dem Topspiel gegen Titelverteidiger Bayern München für den fünften Liga-Heimsieg der Fohlen in Serie. Da störte es auch nicht, dass Embolo einen Foulelfmeter an den Pfosten setzte (49.).

Jonathan Schmid (6.) hatte für das Überraschungs-Team aus dem Breisgau zunächst ausgeglichen, Lucas Höler erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (58.). Am Ende mussten sich die Freiburger nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage aber geschlagen geben.

Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen den SC Freiburg - Das 4:2 zum Nachlesen im LIVE-TICKER

  • Tore: 1:0 Thuram (4.), 1:1 Schmidt (6.), 2:1 Embolo (46.), 3:1 Herrmann (51.), 3:2 Höler (58.), 4:2 Embolo (71.)

90+5.: Das Spiel ist aus!

90+4.: Und wieder hält Flekken. Erneut kann ihn Hofmann nicht überwinden.

90+3.: Erneut ist Flekken zur Stelle! Gegen Hofmann bleibt er lange stehen und kann so den Ball halten.

90+1.: Franz darf nochmal ran. Er ersetzt Schmid.

90.: Schiedsrichter Zwayer hat offenbar noch Lust auf mehr. Fünf Minuten werden nachgespielt.

88.: Letzter Wechsel bei den Hausherren: Hofmann kommt für Thuram.

87.: Erneut eine große Chance für die Fohlen. Neuhaus kann eigentlich das 5:2 erzielen, jagt den Ball aber in Richtung Eckfahne.

84.: Embolo hat Feierabend und wird bei seiner Auswechslung frenetisch gefeiert. Für ihn ist nun Plea im Spiel.

84.: Robin Koch fährt im Duell mit Thuram den Arm aus und trifft ihn am Hals. Das gibt ebenfalls Gelb.

81.: Freiburg bemüht sich um Spielkontrolle, der Zwei-Tore-Rückstand ist aber nur schwer aufzuholen. Gladbach darf nun kontern.

79.: Übrigens: Der Sport-Club aus Freiburg gewann in seiner Bundesliga-Historie noch nie ein Auswärtsspiel beim jeweils aktuellen Tabellenführer: In 20 Partien gab es nur drei Remis (dazu 17 Niederlagen), die letzten elf Partien wurden allesamt verloren.

78.: Matchwinner? Embolo ist erstmals in einer Bundesliga-Partie an drei Toren direkt beteiligt. Einzig der verschossene Elfmeter in Minute 49 trübt die Bilanz ein wenig.

76.: Die Borussia geht weiter früh drauf und erzwingt so einige Ballverluste. Dieses Mal kann es Herrmann nicht nutzen, sondern jagt den Ball aus knapp 20 Metern über den Kasten.

72.: Gulde geht raus, Hoon kommt für ihn rein.

4:2! Embolo-Show geht weiter

71.: TOOOOOOR FÜR GLADBACH! Koch verliert den Ball im Mittelfeld gegen Embolo. Neuhaus muss Embolo nur noch schicken. Der Schweizer lässt Flekken aussteigen und erzielt seinen zweiten Treffer.

70.: Flekken ist wieder zur Stelle! Thurams Versuch aus knapp zehn Meter hält der Schlussmann wieder stark.

67.: Eine Ecke von Schmid wird brandgefährlich! Robin Koch springt in diesen Ball. Sein Versuch geht knapp über das Gladbacher Tor.

65.: Kramer kommt für Benes ins Spiel.

63.: Man darf die Freiburger niemals abschreiben - das weiß jeder, der diese Bundesliga-Saison bislang verfolgt. Und wieder führte eine Standardsituation zum Torerfolg.

62.: Wieder ein herausragender Freistoß der Freiburger! Günter schickt Gulde mit einem steilen Pass. Dessen Schuss bekommt am zweiten Pfosten Höler. Auf der Linie stellt sich Bensebaini dem Ausgleich in den Weg.

Wieder ein Standard! Freiburg verkürzt

58.: TOOOOOOOR FÜR FREIBURG! Wieder ein Standardtor für den SC! Höler nickt den Freistoß von Günther ein.

57.: Toni Jantschke muss den eingewechselten Sallai mit einem taktischen Foul stoppen. Das gibt Gelb.

56.: Christian Streich reagiert: Sallai ersetzt Schlotterbeck.

53.: Stark, was die Borussia hier nach dem Wiederanpfiff auf dem Platz zaubert. Schnelles Umschaltspiel, Torgefahr, Zweikampfhärte, in jeder Hinsicht eine Spur besser als die Gäste aus Freiburg.

Zwei Treffer! Gladbach startet furios in den zweiten Durchgang

51.: TOOOOOOOR FÜR GLADBACH! Was ist denn hier los?! Gladbach überrennt Freiburg komplett. Zakaria öffnet mit seinem Pass die Abwehr. Embolo steht frei vor dem Tor und legt ihn auf Herrmann rüber, der nur noch einschieben muss.

49.: Pfosten! Embolo schießt den Elfmeter an den Pfosten! Den Nachschuss von Neuhaus kann Flekken parieren.

48.: ELFMETER FÜR GLADBACH! Embolo tankt sich durch den Strafraum und wird am Ende von Heintz gelegt.

46.: TOOOOOOOR FÜR GLADBACH! Embolo trifft! Embolo schickt Herrmann auf die Reise, der legt wieder auf Embolo zurück. Dieser muss den Ball so nur noch reinschieben.

46.: Weiter geht's mit der zweiten Halbzeit!

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen den SC Freiburg im LIVE-TICKER - 1:1 zur Halbzeit

Halbzeit: 1:1 steht es nach 45 Minuten zwischen Gladbach und Freiburg. Beide Treffer fielen sehr früh und resultierten aus einer Freistoßsituation. Erst servierte Benes für Bensebaini, dessen Kopfball Flekken nur abklatschen konnte. Der auffällige Thuram netzte zur Führung ein. Diese hielt aber nur drei Minuten, weil Freiburgs Schmid einen Freistoß aus 17 Metern sehenswert über die Mauer schlenzte. In der Folgezeit übernahmen die Gladbacher die Intiative, der erneute Führungstreffer lag in der Luft. Mit Kampf und Fortune rettete sich der SC in die Halbzeitpause. Für einen Punktgewinn ist in Halbzeit zwei aber eine kleine Leistungssteigerung notwendig.

45+2.: Es ist Halbzeit.

45.: Eine Minute gibt es obendrauf.

44.: Herrmann muss aufpassen: Nach einem kurz ausgeführten Freistoß muss der Flügelspieler erneut zu einem Foulspiel gegen Günter greifen. Vor wenigen Minuten hatte Herrmann ja schon den gelben Karton gesehen.

42.: Bensebaini bleibt auf dem Rasen liegen, Haberer hat den vielseitigen Abwehrspieler im Luftduell zu Fall gebracht. Der Gladbacher Neuzugang rappelt sich aber wieder auf.

40.: Benes reiht sich nun auch in die Liste der Vorbelasteten ein. Bei ihm war es ebenfalls ein taktisches Foul.

38.: Der Zwischenstand ist mittlerweile äußerst schmeichelhaft für den Sport-Club. Gladbach schaltet blitzschnell um und macht einen sehr spielfreudigen Eindruck. Die Freiburger Hintermannschaft wackelt gewaltig.

36.: Nun holt sich Herrmann ebenfalls die Gelbe Karte für ein taktisches Foul ab.

34.: Aus diesem Einwurf ergibt sich gleich die nächste Chance. Thuram lässt erneut Gulde austanzen und bedient Herrmann in der Mitte. Doch der benötigt zu lange und jagt den Ball schließlich übers Tor.

33.: Die nächste kleine Unsicherheit von Flekken. Thuram diesmal von rechts kommend spielt einen scharfen Pass in die Mitte. Der Keeper kann den Ball nur in die Mitte klatschen, Schmid klärt letztlich ins Seitenaus.

30.: Bei der Entstehung des Angriffs hatte Dominique Heintz Embolo unsanft gefoult, deshalb zückt Felix Zwayer nachträglich Gelb. Erste Verwarnung in dieser Partie.

30.: Nächste Großchance für Gladbach, Embolo schickt Herrmann per Doppelpass auf die Reise. Der flinke Außenstürmer steuert von rechts auf Flekken durch, eng bewacht bekommt Herrmann aber keinen platzierten Abschluss zustande.

Thuram fast mit dem zweiten Streich - Pfostentreffer

25.: Pfosten! Wieder lässt sich Gulde von Thuram ausgucken. Diesmal landet dessen Schuss am Pfosten! Freiburg muss sich dort schnell was überlegen. Ohne die Hilfe von Schmidt ist Gulde gegen Thuram ohne Chance.

23.: Die Borussia wirkt etwas gefährlicher in der Anfangsphase, das zeugt auch die Torschussbilanz (7:3-Schüsse). In Sachen Ballbesitz und Zweikampfquote sind beide Mannschaften nahezu gleichauf.

21.: Fast das 2:1 für die Fohlen. Thuram lässt erneut Gulde aussteigen und schließt dann ab. Flekken kann parieren, doch Embolo sichert sich den Ball und schiebt ihn rein. Am Ende meldet sich der Linienrichter und zeigt Abseits an. Knapp, aber korrekt!

17.: Es ist bislang ein extrem intensives Duell zweiter Mannschaften, die sich hier keineswegs verstecken. Immer wieder geht es schnell nach vorne, gerade eben sprintet Thuram im Vollsprint an Gulde vorbei.

15.: Wer hätte das gedacht? Im Kalenderjahr 2019 kassierten nur Hertha (30) und Augsburg (29) zu Hause in der Bundesliga mehr Gegentore als Gladbach (28).

13.: Kaum Zeit zum Durchschnaufen, Neuhaus findet Herrmann rechts im Strafraum, der sofort in die Mitte flankt. Dort steht aber kein Abnehmer bereit, wenig später wird ein Schuss von Embolo geblockt.

11.: Es bleibt ein wahres Standardfestival. Nächster direkter Versuch von Benes, dessen Freistoß aus halbrechter Lage auf dem Tornetz landet. Trotzdem nicht schlecht gemacht.

9.: Klasse Vorstoß von Neuhaus, der Koch entwischt. Der Gladbacher Offensivmann will in den Strafraum vordringen und kreutz den Weg mit seinem Gegenspieler. Eigentlich ein klares Foulspiel, Referee Zwayer lässt jedoch weiterlaufen. Da die Aktion außerhalb wird, gibt es natürlich auch keine Überprüfung durch den Videoschiedsrichter.

8.: Für Schmid ist es im Übrigen der dritte Saisontreffer, seit Beginn der Vorsaison erzielte kein anderer Spieler so viele direkte Freistoßtore wie der Ex-Augsburger. Und zwar genau vier.

Wahnsinnsstart im Borussia Park - Beide Teams treffen

6.: TOOOOOOR FÜR FREIBURG! Schmidt trifft! Ja, was ist denn hier los?! Die Freiburger melden sich postwendend zurück! Natürlich per Freistoß: Freiburgs Spezialist Schmid schlenzt das Leder aus rund 18 Metern toll über die Mauer. Sommer ist chancenlos, weil der SC eine seperate Mauer stellt und dem Gladbacher Keeper somit die Sicht versperrt. Doch alles regelkonform, der Mindestabstand wurde eingehalten.

4.: TOOOOOOR FÜR GLADBACH! Thuram trifft! Ein Freistoß von Benes findet den Kopf von Bensebaini. Dessen Ball kann Freiburgs Ersatzkeeper nur nach vorne abprallen. Thuram muss den Ball so nur noch reinschieben.

1.: Nach exakt 52 Sekunden muss Gladbachs Keeper Sommer, der unter der Woche seinen Vertrag langfristig verlängerte, erstmals eingreifen. Schlotterbeck nimmt eine abgewehrte Freistoßflanke aus etwa 18 Metern direkt, den abgefälschten Ball wehrt Sommer mit beiden Händen zur Seite ab.

1.: Der Ball rollt!

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen den SC Freiburg im LIVE-TICKER - Vor Beginn

Vor Beginn: Die Mannschaften betreten den Rasen. Gleich geht es hier los!

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da. So gehen die beiden Teams an den Start:

  • Gladbach: Sommer - Lainer, Jantschke, Elvedi, Bensebaini - Benes, Zakaria - Neuhaus - Herrmann, Embolo, Thuram
  • Freiburg: Flekken - Schlotterbeck, Gulde, Heintz - Schmid, Koch, Höfler, Günter - Haberer, Höler, Petersen

Vor Beginn: Der Sportclub hingegen erkämpfte sich am vergangenen Wochenende ein schmeichelhaftes 1:1 in Leverkusen und könnte mit einem Sieg in Mönchengladbach bis auf Platz zwei klettern - vorbei an Bayern und dem BVB.

Vor Beginn: Dann haben die Fohlen die Möglichkeit, wieder die Tabellenführung von RB Leipzig zu übernehmen, die sich die Roten Bullen durch einen 3:2-Sieg in Paderborn erspielt haben.

Vor Beginn: Das Spiel im Gladbacher Borussia-Park wird heute um 15.30 Uhr von Schiedsrichter Felix Zwayer angepfiffen.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker der Begegnung Borussia Mönchengladbach gegen SC Freiburg.

Bundesliga: Gladbach vs. Freiburg heute live im TV und Livestream

Um die Übertragung des Spiels Gladbach gegen Freiburg kümmert sich Pay-TV-Sender Sky. Ab 14.30 Uhr werdet Ihr dort von Moderatorin Esther Sedlaczek und Experte Heribert Bruchhagen auf das Spiel eingestimmt, das im Anschluss von Wolff Fuss kommtentiert wird.

Sky bietet Euch neben der Übertragung im TV einen Livestream via SkyGo oder SkyTicket an.

Bundesliga, 13. Spieltag: Die Tabelle

Der FC Bayern kassierte durch das 1:2 gegen Bayer Leverkusen die erste Niederlage unter Interimscoach Hansi Flick. Die Hertha verlor beim Debüt von Jürgen Klinsmann mit dem gleichen Ergebnis gegen den BVB.

PlatzTeamSpieleToreDifferenzPunkte
1.RB Leipzig1336:152127
2.Borussia M'gladbach1224:131125
3.Schalke 041324:16825
4.Bayern München1334:181624
5.Borussia Dortmund1328:19923
6.SC Freiburg1221:13822
7.Bayer Leverkusen1320:17322
8.TSG Hoffenheim1318:20-221
9.Wolfsburg1213:10320
10.Eintracht Frankfurt1221:18317
11.1. FC Union Berlin1316:19-316
12.FC Augsburg1318:25-714
13.Fortuna Düsseldorf1316:24-812
14.1. FSV Mainz 051217:31-1412
15.Werder Bremen1219:26-711
16.Hertha BSC1318:27-911
17.1. FC Köln1312:28-168
18.SC Paderborn 071316:32-165
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung