Cookie-Einstellungen

Costa war der Letzte! Diese Spieler kehrten zum FC Bayern zurück

 
Manfred Schwabl (r.) leistete sich den Luxus, die Bayern zu verlassen - und kam Jahre später wieder zurück. Anlässlich seines 56. Geburtstags am 18. April erinnert SPOX an alle FCB-Rückkehrer.
© imago images
Manfred Schwabl (r.) leistete sich den Luxus, die Bayern zu verlassen - und kam Jahre später wieder zurück. Anlässlich seines 56. Geburtstags am 18. April erinnert SPOX an alle FCB-Rückkehrer.
SANDRO WAGNER: Der Ur-Bayer kehrte 2018 nach fast zehn Jahren zum FC Bayern München zurück, blieb aber nur eine Saison und wechselte nach China. Heute Cheftrainer in Unterhaching und DAZN-Experte.
© getty
SANDRO WAGNER: Der Ur-Bayer kehrte 2018 nach fast zehn Jahren zum FC Bayern München zurück, blieb aber nur eine Saison und wechselte nach China. Heute Cheftrainer in Unterhaching und DAZN-Experte.
MATS HUMMELS: Wurde beim FC Bayern ausgebildet und wechselte im Winter 2008 zunächst auf Leihbasis und ein Jahr später fest zu Borussia Dortmund. Acht Jahre später kehrte Hummels an die Säbener Straße zurück - nun wieder in Dortmund.
© getty
MATS HUMMELS: Wurde beim FC Bayern ausgebildet und wechselte im Winter 2008 zunächst auf Leihbasis und ein Jahr später fest zu Borussia Dortmund. Acht Jahre später kehrte Hummels an die Säbener Straße zurück - nun wieder in Dortmund.
CLAUDIO PIZARRO: Kam im Sommer 2001 von der Weser zum FC Bayern und verließ die Bajuwaren sechs Jahre später Richtung Stamford Bridge. 2012 gab er dann sein Comeback in München und war Teil der Triple-Mannschaft. Inzwischen FCB-Botschafter.
© getty
CLAUDIO PIZARRO: Kam im Sommer 2001 von der Weser zum FC Bayern und verließ die Bajuwaren sechs Jahre später Richtung Stamford Bridge. 2012 gab er dann sein Comeback in München und war Teil der Triple-Mannschaft. Inzwischen FCB-Botschafter.
CIRIACO SFORZA: Brach 1996 nach nur einer Saison seine Zelte in München ab und wechselte zu Inter Mailand. Vier Jahre später folgte die Rückkehr, die jedoch auch nicht von langer Dauer war.
© getty
CIRIACO SFORZA: Brach 1996 nach nur einer Saison seine Zelte in München ab und wechselte zu Inter Mailand. Vier Jahre später folgte die Rückkehr, die jedoch auch nicht von langer Dauer war.
STEFAN EFFENBERG: Verließ den FC Bayern 1994 und ging zum AC Florenz. Nach einem erneuten Engagement bei Borussia Mönchengladbach zog es Effe 1998 zurück zum FCB, wo er als Leitwolf die Champions League gewann.
© getty
STEFAN EFFENBERG: Verließ den FC Bayern 1994 und ging zum AC Florenz. Nach einem erneuten Engagement bei Borussia Mönchengladbach zog es Effe 1998 zurück zum FCB, wo er als Leitwolf die Champions League gewann.
LOTHAR MATTHÄUS: Kam wie Stefan Effenberg aus Mönchengladbach und spielte von 1984 bis 1988 zum ersten Mal im Jersey der Bayern. Nach einem vierjährigen Intermezzo bei Inter Mailand zog es Loddar zurück an die Säbener.
© getty
LOTHAR MATTHÄUS: Kam wie Stefan Effenberg aus Mönchengladbach und spielte von 1984 bis 1988 zum ersten Mal im Jersey der Bayern. Nach einem vierjährigen Intermezzo bei Inter Mailand zog es Loddar zurück an die Säbener.
PAUL BREITNER: Das Eigengewächs reifte beim FC Bayern zum Weltstar und ging 1974 zu Real Madrid. Über den Umweg Eintracht Braunschweig zog es Breitner vier Jahre später zurück in die Heimat.
© getty
PAUL BREITNER: Das Eigengewächs reifte beim FC Bayern zum Weltstar und ging 1974 zu Real Madrid. Über den Umweg Eintracht Braunschweig zog es Breitner vier Jahre später zurück in die Heimat.
MARKUS MÜNCH: Der doppelte Rückkehrer. Verließ den FCB 1994 Richtung Leverkusen, kehrte von dort aus jedoch schnell wieder zurück. 1998 folgte eine Leihe zum 1. FC Köln, ehe die Bayern Münch an den FC Genua weitergaben.
© getty
MARKUS MÜNCH: Der doppelte Rückkehrer. Verließ den FCB 1994 Richtung Leverkusen, kehrte von dort aus jedoch schnell wieder zurück. 1998 folgte eine Leihe zum 1. FC Köln, ehe die Bayern Münch an den FC Genua weitergaben.
THOMAS STRUNZ: Spielte drei Jahre für die Bayern, ehe er 1992 zum VfB Stuttgart wechselte. 2001 folgte das Comeback von Strunz beim FCB.
© getty
THOMAS STRUNZ: Spielte drei Jahre für die Bayern, ehe er 1992 zum VfB Stuttgart wechselte. 2001 folgte das Comeback von Strunz beim FCB.
MANFRED SCHWABL: 1986 wechselte Schwabl zum Club nach Nürnberg, nur um drei Jahre später wieder an die alte Wirkungsstätte zurückzukehren. Schwabl beendete seine Karriere 1997 ausgerechnet bei 1860 München.
© getty
MANFRED SCHWABL: 1986 wechselte Schwabl zum Club nach Nürnberg, nur um drei Jahre später wieder an die alte Wirkungsstätte zurückzukehren. Schwabl beendete seine Karriere 1997 ausgerechnet bei 1860 München.
HELMUT WINKLHÖFER: Wechselte wie Markus Münch von den Bayern zu Bayer Leverkusen und kehrte nach drei Jahren zurück. Winklhofer beendete anschließend seine Karriere 1989 beim FCB.
© imago
HELMUT WINKLHÖFER: Wechselte wie Markus Münch von den Bayern zu Bayer Leverkusen und kehrte nach drei Jahren zurück. Winklhofer beendete anschließend seine Karriere 1989 beim FCB.
DOUGLAS COSTA: Spielte von 2015 bis 2017 für den FC Bayern, dann zu Juventus. 2020 folgte eine Leih-Rückkehr für ein Jahr - mit wenig Erfolg.
© getty
DOUGLAS COSTA: Spielte von 2015 bis 2017 für den FC Bayern, dann zu Juventus. 2020 folgte eine Leih-Rückkehr für ein Jahr - mit wenig Erfolg.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung