Cookie-Einstellungen
Fussball

Louis van Gaal hatte Angebot von Bayer Leverkusen

Von SPOX
Louis van Gaal sagte Bayer Leverkusen ab

Louis van Gaal lehnte offenbar ein Angebot von Bayer Leverkusen ab. Der ehemalige Trainer des FC Bayern München hat klare Vorstellungen für zukünftige Jobs.

"Ich hatte auch ein Angebot von Bayer Leverkusen. Das ist ein Klub, der auf mich zugeschnitten ist, mit vielen jungen Talenten", gab van Gaal in der niederländischen Sendung De Tafel van Kees an und ergänzte sogleich, dass er dieses abgelehnt habe.

Dies hat einen einfachen Hintergrund: Van Gaal will laut eigenen Aussagen nurmehr "große Klubs" trainieren. Deshalb würde er auch nicht zu Borussia Dortmund gehen: "Ich denke Dortmund ist nicht mit Bayern München zu vergleichen. Also nein."

Er kritisierte obendrein die Handhabung von Trainern im modernen Fußball "Heutzutage bekommt man als Trainer nicht mehr so ​​viel Zeit. Ich kann also nicht mehr genügend verändern, um aus einem kleinen Klub einen großen Klub zu machen", so van Gaal. Von 2009 bis 2011 war er in München tätig gewesen und gewann unter anderem das Double 2010.

Harte Kritik an Mourinho

Über die Station bei der Nationalmannschaft der Niederlande verschlug es van Gaal zu Manchester United. Deren aktuellen Trainer Jose Mourinho kritisierte van Gaal bei FOX Sports hart: "Was United jetzt spielen lässt, ist defensiver Fußball. Ich habe immer offensiven Fußball gespielt."

"Ich würde lieber (Manchester) City zuschauen als United", wurde der Niederländer zudem vom Daily Mirror zitiert. "Ich muss feststellen, dass Mourinho nicht kritisiert wird, obwohl sie den weit langweiligeren Fußball spielen."

Der Grund für die Erfolgslosigkeit des Niederländers im englischen Fußball sei die defensive Herangehensweise der Gegner gegen Manchester United gewesen: "Sie haben immer den Bus geparkt. Gegen Mourinho macht das niemand, weil er selbst so defensiv auftritt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung