Cookie-Einstellungen
Fussball

Wolf: "Ich hoffe auf eine faire Chance"

Von Ben Barthmann
Raphael Wolf erhielt seine letzten Profi-Einsätze im April 2015

Raphael Wolf vom SV Werder Bremen wird den Klub im Sommer ablösefrei verlassen. Ein Ziel hat er noch nicht, kann sich aber vieles vorstellen. Gespräche fanden schon statt.

"Ich war jetzt fünf Jahre bei Werder und habe in dieser Zeit natürlich auch viel erlebt und durchgemacht", zog Wolf ein Fazit unter seine Zeit in Bremen. Im Interview mit Transfermarkt.de führte er an: "Das sind Erfahrungen, die ich mitnehme und die mich sicherlich auch ein Stück weit in diesem Geschäft gefestigt haben."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Diese Erfahrungen sollen ihm nun dabei helfen, wieder im Profigeschäft Fuß zu fassen. Derzeit ist Wolf in der zweiten Mannschaft des SVW tätig, will aber zurück: "Jetzt habe ich richtig Bock auf neue Aufgaben." Kategorisch ausschließen, so Wolf, wolle er grundsätzlich nichts.

"Ich habe mit meiner Familie abgesprochen, dass es in erster Linie darum geht, die für mich am Ende aus sportlicher Perspektive beste und richtige Entscheidung zu treffen", führte er an. "Natürlich", so Wolf würde er sich jedoch über einen Verbleib in Deutschland freuen.

So oder so ist im nur wichtig: "Ich hoffe auf eine faire Chance auf dem höchsten Niveau." Er merkt an: "Wo das am Ende sein wird, muss man sehen. Ich weiß, dass meine Berateragentur bereits erste Gespräche mit Vereinen geführt hat."

Raphael Wolf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung