Cookie-Einstellungen
Fussball

Aus und vorbei! Werder schmeißt Skripnik raus

Von SPOX
Viktor Skripnik trainierte den SV Werder Bremen

Der SV Werder Bremen hat auf seine Serie von Misserfolgen reagiert. Die Hanseaten beurlaubten Trainer Viktor Skripnik nach der 1:4-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach.

"Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, weil uns nach der Leistung in Gladbach die Überzeugung fehlte, dass es in der bestehenden Konstellation möglich ist, zeitnah eine Wende zum Positiven herbeizuführen", erklärte Werders Geschäftsführer Frank Baumann.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings wurden beurlaubt. Das scheidende Trainer-Trio verabschiedete sich noch in der Nacht zum Sonntag nach der Ankunft des Mannschaftsbusses am Weser-Stadion vom Team.

Zunächst wird Alexander Nouri, der bislang U23-Trainer war, das Team übernehmen. "Mit Alexander Nouri erhoffen wir uns einen Impuls für ein Team, das nach dem personellen Umbruch in der Sommerpause, den letzten Spielen und dem bestehenden Verletzungspech mit einer gewissen Verunsicherung zu kämpfen hat", erklärte Baumann und lobte den Interimscoach zugleich: "Er ist ein gewissenhafter, ehrgeiziger Fußballlehrer, dem wir zutrauen, die Mannschaft erfolgreich in die nächsten Partien zu führen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Skripnik hatte Bremen seit Oktober 2014 trainiert und war durch schwankende Leistungen des Öfteren in Kritik geraten. Frank Baumann hielt jedoch bis zuletzt an ihm fest.

Viktor Skripnik im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung