Cookie-Einstellungen
Fussball

Kirchhoff: "Ich freue mich auf die Insel"

Von SPOX
Neben dem AFC Sunderland buhlten auch drei Bundesligisten um Jan Kirchhoff
© getty

Jan Kirchhoff kehrt dem FC Bayern nach zweieinhalb Jahren den Rücken. Der Innenverteidiger wechselt zum AFC Sunderland in die Premier League, wo er einen Vertrag bis 20187 erhält. Die Black Cats zahlen rund eine Million Euro für seine Dienste.

"Ich freue mich auf die Insel und die neue Herausforderung", sagte Kirchhoff gegenüber dem kicker. Er habe sich bewusst für ein Engagement in England und gegen eines in der Bundesliga entschieden, wie er verriet: "Ich hatte verschiedene Optionen. Es gab Anfragen aus der Bundesliga, ich hätte mir aber auch vorstellen können, das halbe Jahr noch in München zu bleiben."

Drei Bundesligisten wollten ihn

Eintracht Frankfurt, der VfB Stuttgart und der FC Augsburg buhlten ebenfalls um den 1,95 Meter großen Verteidiger - letztlich siegte aber der Reiz des Neuen. In Sunderland erwartet Trainer Sam Allardyce sofort gute Leistungen von Kirchhoff im Abstiegskampf. Der AFC ist Vorletzter und hat mit 39 Gegentoren die schlechteste Abwehr der Premier League.

Obwohl er in der bayrischen Landeshauptstadt nie richtig Fuß fasste und für den FCB nur sieben Mal in der Bundesliga auf dem Platz stand, trauert er der Entscheidung, Mainz 2013 für den FCB zu verlassen, nicht nach: "Natürlich ist das in München anders gelaufen, als ich mir es erhofft habe, aber ich bereue den Schritt nicht", stellte Kirchhoff fest.

Am Donnerstagabend bestätigte auch der FC Bayern München den Transfer. Kirchhoff erhält beim ACF Sunderland einen Vertrag über 18 Monate bis Sommer 2017.

Jan Kirchhoff im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung