Fussball

HSV im Clinch mit Beister

SID
Der HSV prüft Ansprüche gegen Maximilian Beister (r.)
© getty

Der Hamburger SV will gegen die Vorwürfe des Ex-Spielers Maximilian Beister vorgehen und überprüfen, ob er mit seinen Aussagen gegen den Auflösungsvertrag verstoßen hat.

In einem Interview mit der Lünepost hatte sich Beister negativ über seinen Ex-Verein und die Art der Trennung geäußert. Nun will der HSV überprüfen, ob er mit seinen Aussagen gegen eine Verschwiegenheitsklausel verstoßen hat.

Beister hat mit der Trennung eine sechsstellige Abfindung erhalten. Sollte er gegen den Vertrag verstoßen haben, müsste er wohl einen Teil wieder zurückzahlen.

Beister hat den HSV Ende Juni verlassen und sich einen Tag später Mainz 05 angeschlossen. Der 24-Jährige hat mittlerweile abgestritten, die Aussagen getätigt zu haben: "Diese Zitate sind eine Frechheit. Daher werde ich mit allen Mitteln gegen dieses Interview vorgehen", sagte er dem Abendblatt.

Der Hamburger SV in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung