Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Wolfsburg an Rüdiger dran

Von Adrian Franke
Der VfL Wolfsburg soll an den Diensten von Antonio Rüdiger interessiert sein
© getty

Der VfL Wolfsburg hat allem Anschein nach die Fühler nach VfB-Abwehrmann Antonio Rüdiger ausgestreckt. Die Niedersachsen sollen schon erste Gespräche geführt haben und könnten jetzt auf den Abstieg der Stuttgarter hoffen.

Das berichtet die Bild. Demnach soll es schon Gespräche zwischen VfL-Verantwortlichen und Rüdigers Berater Uli Ferber gegeben haben, in denen sogar bereits weitestgehend eine Einigung über die Eckdaten eines möglichen Vertrages erzielt wurde.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Der Innenverteidiger ist allerdings noch bis 2017 an die Schwaben gebunden, sein Vertrag gilt auch für die 2. Liga. Sollte das Bundesliga-Schlusslicht absteigen, könnte die Ablöse sinken, da der VfB dann seinen Etat verkleinern müsste.

Eine offizielle Anfrage gab es aber noch nicht, auf Nachfrage der Zeitung dementierten die Wolfsburger zudem noch das Interesse an Rüdiger.

Antonio Rüdiger im Steckbrief

Werbung
Werbung