Cookie-Einstellungen
Fussball

Muss Schalke Höwedes verkaufen?

Von Adrian Franke
Benedikt Höwedes ist Kapitän von Schalke 04
© getty

Der FC Schalke 04 verliert den Anschluss an die Champions-League-Plätze, sechs Punkte beträgt der Rückstand auf den Tabellenvierten Bayer Leverkusen bereits. Sollte Königsblau die Qualifikation verpassen, würden dem Team Einnahmen in Höhe von mindestens rund 20 Millionen Euro durch die Lappen gehen. Berichten zufolge könnte das auch ernsthafte Kader-Konsequenzen haben.

Wie die Bild erfahren haben will, könnte Schalke unter Umständen aus finanziellen Gründen dazu tendieren, Weltmeister Benedikt Höwedes abzugeben.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Der Abwehrmann ist zwar noch bis 2017 an den Klub gebunden, kann angeblich aber für eine festgeschriebene Ablösesumme wechseln. Der 27-Jährige hatte zuletzt immer wieder mit einem Wechsel ins Ausland kokettiert, diesen aber stets in fernerer Zukunft gesehen.

Neben dem möglichen Höwedes-Abgang sollen einige andere Personalentscheidungen der Zeitung zufolge bereits feststehen. Demnach soll Kevin-Prince Boateng den Klub in jedem Fall verlassen, auch für Christian Fuchs, Chinedu Obasi, Jan Kirchhoff und Christian Wetklo gibt es wohl keine Zukunft bei Schalke. Roman Neustädter könnte womöglich ebenfalls im Sommer abgegeben werden.

Benedikt Höwedes im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung