Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke: Verteidiger-Duo begehrt

Von Marco Nehmer
Kyriakos Papadopoulos arbeitet nach seiner schweren Knieverletzung am Comeback
© getty

Die Bundesliga-Konkurrenz von Schalke 04 streckt ihre Fühler nach königsblauen Innenverteidigern aus. Offenbar soll Bayer Leverkusen an Kyriakos Papadopoulos interessiert sein, der Hamburger SV beschäftigt sich wohl mit Felipe Santana.

Wie die "Bild" berichtet, steht jeweils ein Leihgeschäft im Raum. Die beiden je noch bis 2016 gebundenen Defensivspezialisten könnten nach langer Pause respektive Reservistendasein bei der Konkurrenz aus Leverkusen und Hamburg wichtige Spielpraxis sammeln.

Aktuell hat S04 mit Benedikt Höwedes, Joel Matip, Kan Ayhan, Jan Kirchhoff sowie eben Papadopoulos und Santana sechs starke Spieler zur Verfügung, die in der Innenverteidigung spielen können. Manager Horst Heldt soll nun sondieren, ob eine Ausleihe eines der beiden Profis eine Option wäre. Dass beide Spieler gehen, ist eher unwahrscheinlich.

Für Papadopoulos wäre eine Leihe die Chance, nach schwerer Leidenszeit wegen seiner hartnäckigen Knieverletzung wieder Fuß zu fassen. Seit mehr als eineinhalb Jahren quält sich der Grieche durch Rehaprogramme und Zwangspausen, kam nach zehn Einsätzen in der Saison 2012/13 im letzten Jahr nur auf 83 Spielminuten in der Bundesliga.

HSV sucht Stabilisator der Abwehr

Unklar ist allerdings, ob seine Perspektive unterm Bayer-Kreuz deutlich besser wäre. Mit Tin Jedvaj verpflichteten die Rheinländer kürzlich einen vierten Innenverteidiger mit potenziellen Stammplatzansprüchen. Besser wäre die Situation indes für Santana beim HSV.

Der Brasilianer wechselte im vergangenen Sommer mit großen Hoffnungen vom Rivalen aus Dortmund nach Gelsenkirchen, kam auf Schalke allerdings nicht wie gewünscht zum Zug. Bei den Rothosen könnte er die wackelige Defensive (75 Gegentore 2013/14) stabilisieren.

Der Schalke-Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung