Cookie-Einstellungen
Fussball

Schlaudraff soll gehen

SID
Jan Schlaudraff spielt seit der Saison 2008/2009 in Hannover
© getty

Laut "Bild" plant Hannover 96 im Sommer einen großen Umbruch. Derzeit stehen die Niedersachsen auf dem 13. Platz in der Bundesliga und hat am Wochenende mit dem wichtigen 2:1 gegen den HSV einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

"Wir werden einen Umbruch in der Mannschaft haben! Denn wir müssen uns einfach weiterentwickeln", sagte Präsident Martin Kind und Sportdirektor Dirk Dufner ergänzte: "Wir müssen nicht nur gute Spieler holen, sondern Spieler, die die Mannschaft in jeder Hinsicht verstärken."

Auch die Verträge von Christian Schulz, Leon Andreasen und Didier Ya Konan sollen vor der neuen Saison verlängert werden. Dagegen planen die Roten um Trainer Tayfun Korkut in Zukunft nicht mehr mit Sebastien Pocognoli, Felipe, Christopher Avevor und auch Jan Schlaudraff.

Diouf und Huszti vor Absprung

Salif Sane, Marcelo, Christian Pander und HSV-Leihgabe Artjoms Rudnevs stehen in den letzten vier Spielen der Saison auf Bewährung und müssen sich beweisen.

Stürmer Mame Diouf wird den Verein hingegen aller Voraussicht nach Verlassen und auch Szabolsc Huszti signalisierte zuletzt, im Sommer wechseln zu wollen. Der bisher einzig bekanntgegebene Neuzugang für die kommende Saison ist Vladimir Rankovic, der ablösefrei vom FC Bayern München II kommt.

Jan Schlaudraff im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung