Cookie-Einstellungen
Fussball

Pole-Position für Bayer und Gladbach?

Von Adrian Bohrdt
Josip Drmic kämpft mit Robert Lewandowski und Co. noch um die Torjäger-Kanone
© getty

Josip Drmic vom 1. FC Nürnberg steht bei mehreren Topklubs aus der Bundesliga hoch im Kurs, der Schweizer wird den Club im Sommer wohl verlassen. Unter anderem Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 sollen interessiert sein, die besten Karten haben angeblich aber Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach.

Wie die "Bild" erfahren haben will, liegen Leverkusen und Gladbach im Rennen um den 21-Jährigen vorne. "Drmic ist ein interessanter Spieler. Aber das wissen auch andere Vereine", bestätigte Bayer-Manager Rudi Völler am Mittwoch gegenüber der Zeitung das Interesse.

Das kolportierte Angebot der Leverkusener über 7,5 Millionen Euro für den Stürmer dementierte Völler allerdings: "Das ist Blödsinn."

4,5-Millionen-Klausel

Sollte Nürnberg absteigen, kann Drmic den Verein für festgeschriebene 4,5 Millionen Euro verlassen. "Mit so vielen Treffern ist man immer interessant. Ich will nicht 2. Liga spielen", stellte der 16-Tore-Mann klar: "Ziel eins ist der Klassenerhalt, Ziel zwei die WM. Und Ziel drei gibt es derzeit nicht."

Sollten die Nürnberger, derzeit Tabellenvorletzter, den Abstieg verhindern, dürfte der Club für Drmic, der noch bis 2017 unter Vertrag steht, eine ordentliche Ablösesumme kassieren. Am Sonntag empfangen die Franken Leverkusen, am letzten Spieltag muss der Club nach Gelsenkirchen.

Josip Drmic im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung