-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Hertha will Lauterns Zoller

Von Adrian Bohrdt
Bereits 13 Saisontore gelangen Simon Zoller in dieser Spielzeit für den FCK
© getty

Sollte der 1. FC Kaiserslautern den Aufstieg nicht schaffen, laufen die Pfälzer Gefahr, ihren Topstürmer zu verlieren. Simon Zoller soll beim 1. FC Köln sowie bei Hertha BSC auf dem Wunschzettel stehen und war in der vergangenen Woche bereits in Berlin.

Doch der Besuch in der Hauptstadt sei nur ein Zufall gewesen, beteuerte Zoller, dessen Vertrag in Lautern noch bis 2017 läuft, laut der "Bild": "Wir hatten zwei Tage frei. Ich habe Freunde besucht. Von Hertha habe ich nur aus der Zeitung erfahren."

Dennoch dürfte es für Kaiserslautern schwer werden, den zurzeit zweitbesten Torjäger der zweiten Liga (13 Tore in 23 Spielen) zu halten, sollten die Pfälzer den Aufstieg nicht schaffen. Aktuell trennen die Roten Teufel sechs Punkte von einem Aufstiegsplatz.

Auch Köln mit Interesee

Neben der Hertha soll nämlich auch der Zweitliga-Tabellenführer 1. FC Köln Interesse an dem 22-Jährigen haben. Zudem berichtete der "Kicker" Ende Januar, dass der FC Fulham ein Auge auf den Mittelstürmer geworfen habe.

Damit droht Lautern ein Sturm-Problem: Mohamadou Idrissou, der zweiterfolgreichste Torschütze des Teams, kündigte Ende März bereits an, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Simon Zoller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung