-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

S04: Jung oder Sorg?

Von Marco Nehmer
Oliver Sorg verzückte die Fußball-Fans am Samstag mit einem Traumtor gegen Mönchengladbach
© getty

Bei Schalke 04 klafft in dieser Saison eine Lücke auf der Position des Rechtsverteidigers. Diese Baustelle wollen die Königsblauen nun offenbar schließen. Zur neuen Saison soll ein Mann für die defensive Außenbahn kommen.

Wie die "Ruhr Nachrichten" berichten, gelten Sebastian Jung von Eintracht Frankfurt und Oliver Sorg vom SC Freiburg als die aussichtsreichsten Kandidaten auf Schalke. Auf der Planstelle hinten rechts besteht Handlungsbedarf, da Atsudo Uchida verletzt ist und Vertreter Tim Hoogland den Verein wohl verlassen wird.

An Jung waren die Gelsenkirchener bereits im vergangenen Sommer interessiert. In diesem Jahr stehen die Chancen aber ungleich besser: Der 23-Jährige darf die Eintracht trotz laufenden Vertrags bis 2015 vorzeitig für eine festgeschriebene Ablösesumme verlassen. Diese soll bei zweieinhalb Millionen Euro liegen.

Viele Jung-Interessenten

Allerdings reihen sich die Schalker offenbar in eine illustre Runde von Interessenten für Jung ein: Auch der VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen, Inter Mailand und der FC Arsenal sollen ihre Fühler nach dem Frankfurter Profi ausgestreckt haben.

Deshalb könnte Freiburgs Sorg zur Lösung werden. Der 23-Jährige ist bei seinem Verein ebenfalls nur noch für ein Vertragsjahr gebunden und dürfte die Breisgauer auch ohne eine Ausstiegsklausel wohl für einen geringen siebenstelligen Betrag verlassen.

Alle Infos zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung