Cookie-Einstellungen
Fussball

Saftige Geldstrafe für Spahic

SID
Emir Spahic muss für seinen Stinkefinger eine saftige Geldstrafe zahlen
© getty

Dieser "Stinkefinger" kommt dem bosnischen Nationalmannschaftskapitän Emir Spahic von Bayer Leverkusen teuer zu stehen. Der 33 Jahre alte Abwehrchef muss 15.000 Euro laut Urteil des DFB-Sportgerichts wegen eines krass sportwidrigen Verhaltens zahlen. Spahic hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Spahic hatte am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig in der 89. Minute den gestreckten rechten Mittelfinger in Richtung zweier Braunschweiger Spieler gezeigt. Da Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) diesen Vorgang auf dem Spielfeld nicht gesehen hatte, konnte der DFB-Kontrollausschuss nachträglich ermitteln und Anklage erheben.

Alle Infos zu Emir Spahic

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung