Cookie-Einstellungen
Fussball

Badstuber: Erneute Kreuzband-OP

Von Marco Nehmer
Holger Badstuber stand zuletzt Anfang Dezember 2012 auf dem Platz
© getty

Holger Badstuber wird Ende September in den USA erneut am rechten Kreuzband operiert. Der langzeitverletzte Innenverteidiger des FC Bayern München verspricht sich viel vom Eingriff, der bereits länger geplant ist. Derweil wurde Badstuber von Ex-Coach Jupp Heynckes geadelt.

"Nach der Operation kann ich wieder Licht am Ende des Tunnels sehen", sagte der 24-Jährige bei einer Veranstaltung des Deutschen Fußballbundes in München gegenüber Medienvertretern. "Ich fliege in der nächsten Woche in die USA. In spätestens drei Wochen ist dann der Termin."

Badstuber stand für den Rekordmeister letztmals am 1. Dezember 2012 auf dem Platz. Im Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund riss er sich damals das Kreuzband und fiel monatelang aus. Im April 2013 konnte Badstuber wieder ins Training einsteigen, ehe ihm das lädierte rechte Kreuzband erneut riss. Wann der 30-fache Nationalspieler wieder auf dem Platz stehen kann, ist ungewiss.

"Einer der drei besten Innenverteidiger in Deutschland"

Aufbauende Worte gab es indes von Jupp Heynckes. Der Erfolgstrainer, der nach dem Triple mit den Bayern im Juni seine Karriere beendet hatte und in München die DFB-Fairplay-Medaille erhielt, schwärmte vom FCB-Eigengewächs. "Holger Badstuber gehört zu den drei besten Innenverteidigern in Deutschland", so der 68-Jährige.

Badstuber wurde 2009 vom damaligen Bayern-Trainer Louis van Gaal zu den Profis hochgezogen und avancierte schnell zum Stammspieler. Bis zu seiner Verletzung absolvierte er 101 Spiele in der Bundesliga und stand 31 Mal in der Champions League auf dem Platz.

Holger Badstuber im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung