-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Derdiyok: "Ich war tief im Loch"

Von Fabian Herbers
Blickt nach seinem Wechsel zum Werkklub wieder optimistisch in die Zukunft: Eren Derdiyok
© getty

Nach seinem Wechsel zu Bayer Leverkusen aus der Trainingsgruppe 2 von 1899 Hoffenheim will sich Eren Derdiyok wieder großen Herausforderungen stellen. Vom Angebot der Leverkusener zeigt sich der Schweizer überrascht.

An ein Comeback beim Champions-League-Teilnehmer Leverkusen glaubte der Stürmer zuletzt nicht mehr: "Ich war so weit weg, so tief im Loch, dass mir solch ein Gedanke nie gekommen wäre", verrät Derdiyok im Interview mit dem "Kicker".

In Hoffenheim hatte der Schweizer keine Perspektive mehr und musste in der Trainingsgruppe 2 mittrainieren. Diesen Zustand wollte Derdiyok schnellstmöglich beenden: "Ich wollte einfach in eine funktionierende Mannschaft, in der ich zeigen kann, was ich draufhabe. Leverkusen ist natürlich ein Traum."

Bayern-Durchmarsch? Jetzt mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Bei Bayer 04 will der 25-Jährige nun wieder an alte Leistungen anknüpfen. "Ich bin hierher gekommen für einen Neuanfang. Wir haben genug Spiele, ganz große Herausforderungen. Das motiviert mich ungemein", so Derdiyok.

Bereits von 2009 bis 2012 war Eren Derdiyok für das Bayer-Kreuz aktiv und erzielte 24 Tore in 89 Bundesligaspielen. Für 1899 Hoffenheim traf er nur noch ein Mal. Der Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld nominierte den Stürmer zuletzt nicht mehr.

Eren Derdiyok im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung