Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke: Mit Aogo und KPB aus der Krise?

SID
Die Königsblauen wollen gegen Leverkusen und Stefan Kießling endlich den ersten Saisonsieg feiern
© getty

Nachdem sich der FC Schalke 04 trotz durchwachsener Leistung für das Millionengeschäft Champions League qualifiziert hat, soll nun auch in der Bundesliga der Krise ein Ende gesetzt werden. Aber der Gegner am 4. Spieltag heißt Bayer Leverkusen (Sa., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER) und kommt mit breiter Brust in die Veltins Arena.

Als einfach nur "glücklich" bezeichnete sich Doppeltorschütze Adam Szalai nach dem Sieg bei PAOK Saloniki und der damit verbundenen Qualifikation für die Königsklasse. Einen Tag später folgte zunächst die Schockmeldung für Schalke: Der Ungar drohte mit einem Kahnbeinbruch lange auszufallen, die Königsblauen konnten jedoch am Ende Entwarnung geben. Szalai erlitt "nur" ein Kapsel- und Knochenödem.

Aufstellungen So wollen Schalke und Leverkusen spielen

Zählte Schalke-Mittelfeldspieler Jermaine Jones sein Team vor Saisonstart noch zu den Titelkandidaten, so musste der US-Nationalspieler nach nur einem Punkt aus drei Spielen zugestehen, dass dies nicht der Fall ist. "Schalke ist nicht auf Augenhöhe mit Dortmund", revidierte Jones seine Aussagen in der "Sport Bild": "Wir haben aber alle Chancen, dorthin zu kommen. Dafür brauchen wir Zeit und Ruhe."

Dabei helfen soll Dennis Aogo, der Linksverteidiger des HSV wurde von Schalke bis Saisonende ausgeliehen und soll danach fest verpflichtet werden. Gegen Leverkusen könnte er bereits in der Startelf stehen - gleiches gilt für Neuerwerbung Kevin-Prince Boateng.

Bayer stellt Klubrekord auf

Ob Trainer Jens Keller und der FC Schalke 04 diese Ruhe auch noch haben werden, sollte es am Samstagabend gegen Bayer Leverkusen nicht zu einem Sieg reichen, ist äußerst fraglich. Mit drei Siegen ist Bayer 04 in die neue Spielzeit gestartet, saisonübergreifend steht die Siegesserie sogar bei acht Spielen - Klubrekord.

Und auch die Bundesliga-Bilanz spricht eindeutig für Bayer Leverkusen: 26 Bayer-Siegen stehen nur 14 der Schalker gegenüber, 18 Partien endeten Unentschieden. Sidney Sam ist angeschlagen und trainierte nicht mit der Mannschaft, sondern individuell in der Bayer-Werkstatt. Ob Neuzugang Roberto Hilbert in Schalke wieder von Beginn an ran darf, konnte der Ex-Nationalspieler noch nicht beantworten, sein Auftritt gegen Mönchengladbach machte ihm auf jeden Fall Lust auf mehr.

"Ich merke aber, dass ich richtig Blut geleckt habe! Ich will spielen, den Anspruch habe ich", sagte Hilbert dem "Express". Vielleicht gibt Trainer Sami Hyypiä aber auch wieder Giulio Donati den Vorzug als Rechtsverteidiger.

Der 4. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung