Cookie-Einstellungen
Fussball

Diouf zu Stoke? "Vielleicht bei 20 Millionen"

Von Jöran Landschoff
Mame Diouf hat seinen bis 2014 datierten Vertrag bislang nicht verlängert
© getty

Stoke City soll sein Angebot für Stürmer Mame Diouf von Hannover 96 Medienberichten zufolge noch einmal erhöhen wollen. Die Niedersachsen blocken ab, aber es soll eine Schmerzgrenze geben.

Die englische Zeitung "The Sun" berichtet von einem erneuten Angebot der Briten für Hannovers erfolgreichsten Stürmer der letzten Saison. Am Donnerstag waren die Stoke-Direktoren Tony Scholes und Mark Cartwright in Hannover, um mit Manager Dirk Dufner über den Wechsel des Senegalesen zu sprechen.

96-Präsident Martin Kind weiß gegenüber der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" aber nichts Neues zu berichten: "Dirk Dufner ist ihnen freundlich begegnet und hat mit ihnen geredet. Mehr ist nicht passiert." Am Standpunkt der Hannoveraner, Diouf nicht abgeben zu wollen, habe sich nichts geändert. "Die Aussage steht grundsätzlich."

Ab einer bestimmten Summe könnten die Verantwortlichen ihre Meinung aber ändern. "Wenn Stoke City 20 Millionen Euro bietet, würden wir neu darüber nachdenken", gab Kind zu. "Das aber halte ich für wenig realistisch." Bisher soll Stoke lediglich drei Millionen Euro geboten haben.

Der 25-jährige Mame Diouf war im Januar 2012 von Manchester United nach Hannover gewechselt und erzielte dort bisher in 38 Ligaspielen 18 Tore. Zehn weitere Treffer bereitete er für seine Teamkollegen vor. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2014.

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung