Cookie-Einstellungen
Fussball

Escudero kein Thema mehr in Mainz

Von Martin Grabmann
Sergio Escudero würde eigentlich lieber zu Getafe wechseln
© getty

Der FSV Mainz 05 ist weiterhin auf der Suche nach einem Linksverteidiger. Nachdem der "Kicker" das Interesse der Rheinhessen an Sergio Escudero vom FC Schalke 04 vermeldet hatte, beendete Mainz-Trainer Thomas Tuchel die Spekulationen am Donnerstag.

"Escudero war ein Thema, das hat sich aber überholt", erklärte Tuchel. Stattdessen befänden sich andere Kandidaten für die Defensive auf der Liste. Einer internen Lösung mit Malik Fathi erteilte er erneut eine Absage: "Malik weiß, was Sache ist und startet als Innenverteidiger Nummer fünf. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen."

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Da ein Transfer nach Mainz vom Tisch ist, muss sich Schalke nach einem anderen Abnehmer für Escudero umsehen. Der Spanier selbst würde gerne bei Getafe bleiben, nachdem er bereits in der Rückrunde auf Leihbasis für den Madrider Vorstadtklub in der Primera Division gespielt hat. Schalke soll ein Angebot des Vereins jedoch abgelehnt haben, da die Ablöse nicht hoch genug war.

Der 23-jährige Escudero spielt seit 2010 für den FC Schalke 04 und steht in Gelsenkirchen noch bis 2014 unter Vertrag. Allerdings konnte sich der Verteidiger dort nie vollends durchsetzen und stand in der vergangenen Saison vor der Leihe nach Getafe nur dreimal im Kader der Königsblauen.

Sergio Escudero im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung