Cookie-Einstellungen
Fussball

Kreuzer bestätigt Interesse an Jelavic

Von Marco Nehmer
Nikica Jelavic machte für Everton in insgesamt 50 Premier-League-Spielen 16 Tore
© getty

Der Transfer von Roque Santa Cruz zum Hamburger SV hat sich zerschlagen, nun streckt der Hamburger SV offenbar die Fühler nach einem anderen Stürmer aus: Nikica Jelavic vom FC Everton ist in den Fokus der Hanseaten gerückt. Finanzierbar sei dieser aber nur, wenn noch Spieler gehen.

"Jelavic wäre genau der Richtige für uns. Er ist ein richtig fieser Stürmer", zitiert das "Hamburger Abendblatt" den HSV-Sportchef Oliver Kreuzer. Der 47-Jährige hatte den damals bei Rapid Wien spielenden Kroaten schon zu seiner Zeit als Manager in Graz im Visier - Jelavic wechselte letztlich nach Glasgow.

Nun forciert Kreuzer einen neuen Anlauf, gab jedoch zu bedenken: "Nikica ist kroatischer Nationalspieler, hat an der Seite von Mario Mandzukic gespielt. Wenn so ein Mann auf dem Markt ist, dann sind wir nicht die einzigen Interessenten."

"Wir müssen erst mal prüfen, ob er finanzierbar für uns wäre", so Kreuzer. Grundvoraussetzung für einen möglichen Jelavic-Wechsel an die Elbe sei zunächst, ausgemusterte Spieler wie Gojko Kacar und Paul Scharner von der Gehaltsliste bekommen.

Kreuzer hofft auf Leihe oder Ratenzahlung

"Wenn uns das gelingt, könnten wir prüfen, ob ein Ausleihgeschäft oder eine Ratenzahlung bei Jelavic möglich wäre", so der frühere KSC-Manager weiter. Grundsätzlich zeigte sich Kreuzer optimistisch, den 27-Jährigen loseisen zu können. Er habe gehört, "dass Evertons neuer Trainer ihn abgeben würde".

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Die Ablösesumme für den Angreifer des mittlerweile von Moyes-Nachfolger Roberto Martinez betreuten FC Everton soll sich auf siebeneinhalb Millionen Euro belaufen. Jelavic wechselte im Januar 2012 zu den Liverpoolern und erzielte in 50 Premier-League-Einsätzen 16 Tore. Sein Vertrag läuft noch bis 2016.

Nikica Jelavic im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung