Cookie-Einstellungen
Fussball

Badstuber: Keine Angst vor Karriereende

Von Marco Nehmer
Holger Badstuber absolviert im Trainingslager sein Reha-Programm und Aufbautraining
© getty

Holger Badstuber fürchtet nicht das vorzeitige Ende seiner Profikarriere. Der Innenverteidiger vom FC Bayern muss sich nach einem erneuten Riss des lädierten Kreuzbands einer weiteren Operation unterziehen und wird frühestens gegen Ende der kommenden Saison zurückerwartet.

"Die Ärzte haben mir gesagt, dass ich keine Angst haben muss. Im Knie ist ja auch alles okay außer dem Kreuzband", sagte Badstuber am Montag auf der Bayern-Pressekonferenz im Trainingslager (Trentino).

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

"Deshalb habe ich auch keine Angst", gab ich der 24-jährige deutsche Nationalspieler gegenüber den anwesenden Journalisten zuversichtlich.

WM wird knapp

Badstuber zog sich am 1. Dezember 2012 im Spiel gegen Borussia Dortmund einen Kreuzbandriss zu und erlitt in der Reha eine Re-Ruptur. Nach bisher drei erfolgten Operationen steht in einigen Monaten ein vierter Eingriff an.

Für Badstuber wird die Zeit knapp, will er noch auf den Zug zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien aufspringen. Das Münchner Eigengewächs wird bei optimalem Heilungsverlauf frühestens zum Saisonfinale zurückerwartet.

Holger Badstuber im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung