Fussball

Bayern bestätigt: Gomez wechselt nach Florenz

SID
Mario Gomez erzielte wettbewerbsübergreifend starke 19 Tore - trotz 19 Einwechslungen
© getty

Der Poker um Mario Gomez findet endlich ein Ende. Wie die Bayern bestätigten, hat man sich mit dem AC Florenz auf einen Wechsel des Nationalstürmers verständigt.

Am Rande des Trainingslagers der Münchner teilte Pressesprecher Markus Hörwick mit, dass sich Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge und Fiorentina-Boss Andrea Della Valle am Telefon geeinigt hätten. Später am Montag soll vereinbart werden, wann Gomez zum Medizincheck nach Florenz reist. Die Vertragsunterschrift steht in den nächsten Tagen an.

"Es war der Wunsch von Mario Gomez, den FC Bayern Richtung Florenz zu verlassen. Wir haben seinem Wunsch nun entsprochen", erklärte Rummenigge auf der vereinseigenen Website. "Er hat einen großen Beitrag zu zwei deutschen Meisterschaften und zwei DFB-Pokalsiegen geleistet. Der Höhepunkt war natürlich der Champions-League-Sieg und der Gewinn des Triples in der vergangenen Saison. Ich möchte ihm für seine Leistung, die er für den FC Bayern gebracht hat, danken. Im Namen des FC Bayern wünsche ich ihm viel Glück und Erfolg in Florenz!"

Bereits am Vormittag hatte die "Gazzetta dello Sport" gemeldet, dass die Italiener 15 Millionen Euro für Gomez bezahlen würden und der FC Bayern seine ursprüngliche Forderung von 20 Millionen Euro reduziert habe.

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Gomez selbst hatte sich mit dem Serie-A-Klub bereits auf einen Vierjahresvertrag geeinigt. Rund vier Millionen Euro soll der Nationalspieler in Florenz kassieren. Am Wochenende war auch der SSC Neapel in den Poker um Gomez eingestiegen. Napoli soll 22 Millionen Euro geboten haben und 6,4 Millionen Euro pro Saison.

Nicht als Cavani-Nachfolger zu Neapel

Neapel sucht dringend Ersatz für Edinson Cavani, der wahrscheinlich für 63 Millionen zu Paris St. Germain wechselt. Laut "Sport Bild plus" kam für Gomez aber ein Wechsel nach Neapel nicht infrage. Dies teilte er auch seinem Wunschverein Florenz bereits mit. Gomez befindet sich derzeit mit dem deutschen Rekordmeister im Trainingslager am Gardasee.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung