Cookie-Einstellungen
Fussball

Klose zu Wolfsburg? Nürnberg pokert um Ablöse

Von Stefan Petri
Geht er oder geht er nicht? Der Club pokert noch um die Ablöse für Timm Klose
© getty

Der vorzeitige Wechsel von Timm Klose zum VfL Wolfsburg nimmt langsam Formen an. Nach Medienberichten haben die Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg mit den Wölfen gesprochen und sich angenähert. Klose hatte eine Vertragsverlängerung beim Club über 2014 hinaus abgelehnt und den Wunsch geäußert, noch in diesem Sommer zum VfL zu wechseln.

Wie die "Nürnberger Zeitung" berichtet, soll es erneut Verhandlungen zwischen beiden Klubs über einen Transfer in der Sommerpause gegeben haben. Der Club soll mindestens fünf Millionen Euro fordern, Wolfsburg will weniger zahlen.

Bayern gegen Milan und Co. Sichere dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Die Niedersachsen haben ihr Angebot nun aber womöglich erhöht, auch wenn laut Nürnbergs Sportvorstand Martin Bader der "Punkt, an dem wir über einen Verkauf nachdenken", noch nicht erreicht ist. Man bemühe sich um eine "kreative Lösung". Auch Wolfsburgs Sportdirektor Klaus Allofs deutete einen Kompromiss an.

Uneinis bei zwei Personalien

Zwei weitere Personalien in Nürnberg geben ebenfalls Rätsel auf. Trainer Michael Wiesinger empfahl Innenverteidiger Marcus Antonio und Mittelfeldmann Mu Kanazaki, sich einen neuen Verein zu suchen: "Die sportliche Einschätzung ist gefallen. Beide wissen, dass sie es hier schwer haben werden."

Bader dagegen will den Stab noch nicht über dem lange verletzten Antonio und Winter-Neuzugang Kanazaki brechen. "Man kann sich aus einer solchen Situation auch herausarbeiten. Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen", sagte Bader. Antonio hatte nach einem Knorpelschaden die komplette Rückrunde verpasst, der 24-jährige Kanazaki kam auf insgesamt 100 Minuten Spielzeit in der Bundesliga.

Timm Klose im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung