Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke: Edu und Pukki vor Abschied?

Von Adrian Bohrdt
Teemu Pukki konnte sich bisher in der der Bundesliga und beim FC Schalke noch nicht durchsetzen
© Getty

Der FC Schalke 04 feilt weiter an seinem Kader. Nachdem mit dem Brasilianer Raffael die Offensive verstärkt wurde und am Freitag Sergio Escudero an den FC Getafe ausgeliehen worden ist, könnten jetzt noch zwei Stürmer gehen: Für Edu und für Teemu Pukki gibt es Angebote, beide könnten den Verein noch im Winter verlassen.

Wie Schalke auf seiner offiziellen Vereinshomepage bestätigte, wird Escudero bis zum Saisonende an Getafe ausgeliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Der Brasilianer Edu dagegen soll verkauft werden.

Edu, der seit 2009 insgesamt 56 Pflichtspiele für Schalke absolviert hat, war in der Hinrunde an Greuther Fürth ausgeliehen, konnte beim Aufsteiger aber nicht überzeugen und verlor nach dem 9. Spieltag seinen Platz in der Startelf. In der Vorsaison war er bereits an Besiktas Istanbul ausgeliehen.

Einige Interessenten für beide

Zum Saisonende läuft der Vertrag des 31-Jährigen aus, Schalkes Manager Horst Heldt versucht einem Bericht von Der Westen zufolge, den Brasilianer noch im Winter zu verkaufen. "Es gibt auch Möglichkeiten, Spieler über den 31. Januar hinaus zu transferieren", bestätigte Heldt. Gemeint könnte damit ein möglicher Wechsel nach Asien sein, wo es andere Transferfenster gibt.

Teemu Pukki dagegen ist nach 19 Einsätzen in der Vorsaison für Schalke nur noch Stürmer Nummer drei und stand in dieser Saison in der Liga insgesamt nur 176 Minuten lang auf dem Platz.

Dennoch gibt es einige Interessenten für den 22-Jährigen. "Eine Vielzahl von Vereinen hat schon im Dezember nachgefragt. Aber ich will nicht jeden gehen lassen, weil er unzufrieden ist", erklärte Heldt. Denkbar wäre allerdings wohl ein Leihgeschäft.

Der Kader des FC Schalke

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung