Cookie-Einstellungen
Fussball

Wiese geht von Comeback gegen Fürth aus

SID
Hoffenheim-Keeper Tim Wiese will gegen Fürth wieder im Tor stehen
© Getty

Der seit dreieinhalb Wochen wegen einer Adduktorenverletzung zum Pausieren gezwungene Torwart Tim Wiese von 1899 Hoffenheim geht davon aus, im Heimspiel gegen Greuther Fürth am Freitag kommender Woche sein Pflichtspiel-Comeback zu geben.

"Ja, so sieht es aus", sagte er dem Sportmagazin "Kicker". Schon an diesem Freitag wird er beim Testspiel in Darmstadt wieder im Tor stehen, obwohl die Blessur noch nicht hundertprozentig abgeklungen sei. "Ein wenig zwickt es noch, aber seit Dienstag trainiere ich mit der Mannschaft."

Hannover 96 Fans aufgepasst! Gewinnt jetzt mit Hasseröder vier Plätze für ein unvergessliches Wochenende mit Deinen Stars. Bewerbt euch mit euren Freunden für das einmalige Hasseröder MännerCamp Alte Liebe 96!

Die sehr schlecht gestarteten Hoffenheimer schafften während Wieses Verletzungspause die Trendwende. Die Nummer Eins der Badener ficht das nicht an. "Egal, Hauptsache die Mannschaft hat Erfolg", sagte Wiese. Den Aufschwung führt der ehemalige Nationaltorhüter auf die verbesserte Abwehrarbeit zurück. "In den ersten Spielen war offenbar die Absprache noch nicht so da, aber es wurde zuletzt immer besser." Am Saisonziel Qualifikation für die Europa League halte die TSG fest.

Tim Wiese im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung