Cookie-Einstellungen
Fussball

Eberl fordert "Klarheit" hinsichtlich Dante

SID
Für welchen Verein wird Borussia-Verteidiger Dante in der kommenden Saison spielen?
© Getty

Mit Verwunderung hat Sportdirektor Max Eberl von Borussia Mönchengladbach auf die Aussage von Abwehrspieler Dante reagiert, wonach dessen Berater sich bereits in Gesprächen mit dem FC Bayern München befände.

"Es wäre gut, wenn es Klarheit gebe. Der Spieler hat sich uns gegenüber noch nicht geäußert", sagte Eberl am Donnerstag. Hintergrund ist ein Bericht des Fachmagazins "Kicker", in dem Dante hinsichtlich des Interesses der Münchner mit den Worten zitiert wird: "Mein Berater führt Gespräche mit dem FC Bayern."

Dante, der seit Januar 2009 für die Borussia spielt, soll dem Vernehmen nach im Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln. Für den Brasilianer müssten die Münchner zwischen vier und fünf Millionen Euro bezahlen.

De Camargo fällt aus

Unterdessen muss Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre im Ligaduell am Samstag (18.30 Uhr) gegen Tabellenführer Borussia Dortmund auf Igor de Camargo verzichten.

Der Offensivspieler schlägt sich mit einer Grippe herum. Ebenfalls nicht zur Verfügung steht Roman Neustädter, der sich beim 3:0 gegen den 1. FC Köln am vergangenen Wochenende einen Kapsel- und Außenbandriss im Sprunggelenk zugezogen hat.

Dante im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung